1.5 C
Memmingen
Freitag. 23. Februar 2024 / 08

ZEW-Konjunkturerwartungen steigen erneut – Lageeinschätzung sinkt

-

Print Friendly, PDF & Email

Mannheim (dts Nachrichtenagentur) – Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im Februar erneut verbessert.

Der entsprechende Index stieg gegenüber dem Vormonat um 4,7 Punkte auf nun 19,9 Zähler, teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag in Mannheim mit. Die Einschätzung der gegenwärtigen konjunkturellen Lage hat sich hingegen deutlich verschlechtert: Sie sinkt um 4,4 Punkte auf -81,7 Punkte.

Die Erwartungen der Finanzmarktexperten an die Konjunkturentwicklung in der Eurozone steigen in der aktuellen Umfrage: Sie liegen mit aktuell +25,0 Punkten um 2,3 Punkte über dem Wert aus Januar. Der Lageindikator steigt um 5,9 Punkte auf -53,4 Punkte.

„Die deutsche Wirtschaft steht nicht gut da“, kommentierte ZEW-Präsident Achim Wambach die aktuellen Ergebnisse.

Die konjunkturelle Lageeinschätzung der Befragten sei auf den tiefsten Wert seit Juni 2020 gesunken. „Die Konjunkturerwartungen sind hingegen erneut gestiegen. Dazu passt, dass mehr als zwei Drittel der Befragten davon ausgehen, dass die EZB angesichts sinkender Inflationsraten in den kommenden sechs Monaten Zinssenkungen vornimmt.“ Von der US-Notenbank erwarteten mittlerweile fast drei Viertel der Befragten baldige Zinssenkungen, so Wambach.

ZEW (Archiv), über dts Nachrichtenagentur
Foto: ZEW (Archiv), über dts Nachrichtenagentur