4.2 C
Memmingen
Mittwoch. 30. November 2022 / 48

Neu-Ulm – Hanf-Aufzuchtanlage bei Durchsuchung sichergestellt – Strafanzeigen folgen

-

Print Friendly, PDF & Email
Foto: Polizei
Foto: Polizei

Nach umfangreichen Ermittlungen durch Beamte der Polizeiinspektion Neu-Ulm gegen einen aus dem Raum Neu-Ulm stammenden 31 Jahre alten Mann wegen Verdachts des illegalen Anbaus von Cannabispflanzen (Hanf), wurde der vom Amtsgericht Memmingen erlassene Durchsuchungsbeschluss am Montag Morgen, 20.04.2015, mit Unterstützung von Beamten der Operativen Ergänzungsdienste (OED) vollzogen.

Dabei wurden knapp 90 Gramm Marihuana und Haschisch aus eigener Ernte sowie zwei Hanfpflanzen über einen Meter und 110 Stück kleinere Setzlinge mit ca. zehn Zentimeter Höhe sichergestellt. Der Mann baute den Hanf schon längere Zeit fachmännisch in mehreren Aufzuchtanlagen auf mehreren Etagen eines ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesens an, die er überaus professionell im Haupthaus in mehreren Zimmern raumfüllend u.a. mit zum Wachstum optimaler Beleuchtung betrieb. Offensichtlich wurde der Mann von zwei Frauen im Alter von 28 und 58 Jahren unterstützt. Alle drei erwartet wegen des Anbaus eine Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft. Die Betäubungsmittel sowie die Aufzuchtanlagen und Zubehör wurden sichergestellt.