3.2 C
Memmingen
Samstag. 02. März 2024 / 09

Landratsamt Unterallgäu | Gastfamilien für Austauschschüler gesucht

-

Print Friendly, PDF & Email

Auch 2024 haben Familien in der Region Unterallgäu wieder die Möglichkeit, ein internationales Gastkind ab Februar 2024 für einige Wochen bei sich zu Hause aufzunehmen. Die gemeinnützige Organisation „AFS Interkulturelle Begegnungen“ erwartet rund 250 Schülerinnen und Schüler aus aller Welt in Deutschland. Gemeinsam mit AFS sucht Landrat Alex Eder Unterallgäuer Familien, die einen Schüler bei sich aufnehmen möchten. Die Jugendlichen sind zwischen 15 und 18 Jahren alt.

Gesucht sind Familien, Paare ohne Kinder, Alleinerziehende, gleichgeschlechtliche Paare oder Senioren. „Wichtig sind ein großes Herz, ein freies Bett, Gastfreundschaft und Neugierde auf eine andere Kultur“, schreibt die Organisation AFS.

Eine Aufnahme ist für einen Zeitraum ab sechs Wochen bis zu einem Jahr möglich. Die Gastfamilien werden vor und während der Zeit des Austausches von AFS vorbereitet, begleitet und betreut. Dafür gibt es zum einen ehrenamtliche Ansprechpartner vor Ort, zum anderen die AFS-Geschäftsstelle, die rund um die Uhr über eine telefonische Hotline erreichbar ist. Gastfamilie bei AFS zu sein ist ein Ehrenamt, in besonderen Fällen kann laut der Organisation ein Haushaltskostenzuschuss beantragt werden.

Interessierte, die ab Februar oder ab September 2024 ein Gastkind aufnehmen möchten, können sich direkt an die Austauschorganisation AFS Interkulturelle Begegnungen wenden – telefonisch unter (040) 399222-90 oder per E-Mail an gastfamilie@afs.de. Weitere Informationen gibt es auch unter www.afs.de.