3.8 C
Memmingen
Sonntag. 03. März 2024 / 09

Unterallgäu – LEW spendet 4000 Euro für Sprach- und Erstorientierungskurse

-

Print Friendly, PDF & Email
Foto: LEW AG
Foto: LEW AG

Unterstützung für Flüchtlinge und Asylbewerber: Lechwerke AG (LEW) spendet 4.000 Euro an die Volkshochschulen im Landkreis Unterallgäu e.V. zur Durchführung von Sprach- und Erstorientierungskursen.
Die Volkshochschulen im Landkreis Unterallgäu e.V. bieten seit 2006 in Kooperation mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) Sprach- und Erstorientierungskurse für Asylbewerber und Flüchtlinge an. Die Lechwerke AG (LEW) unterstützt die Durchführung der Deutsch- und Integrationskurse mit einer Spende in Höhe von 4.000 Euro. LEW-Vorstandsmitglied Norbert Schürmann übergab am Montag, 26.10.2015, den Spendenscheck an Renate Deffner, Leiterin Volkshochschulen im Landkreis Unterallgäu e.V. Auch der Unterallgäuer Landrat Hans-Joachim Weirather nahm an der Spendenübergabe teil. Mit der Spende der Lechwerke möchte die Volkshochschule zusätzliche Kurse und Lehrpersonal finanzieren, sowie die Sachmittel- und Raumausstattung verbessern.
Es ist unsere gemeinsame Aufgabe, Flüchtlinge und Asylbewerber zu unterstützen und ihnen die Integration zu erleichtern, sagt LEW-Vorstandsmitglied Norbert Schürmann. Als regionaler Energieversorger möchten wir schnell und an der richtigen Stelle helfen. Darum fördern wir gezielt die  Sprach- und Orientierungskurse. Die Volkshochschule leistet damit einen  ganz wichtigen Beitrag für die soziale Integration in der Region.
In den Erstorientierungskursen der Volkshochschule sollen Flüchtlinge und Asylbewerber verschiedene Kompetenzen erwerben: So geht es darum, die deutschen Sprachkenntnisse zu verbessern und Wissen im Bereich Landeskunde aufzubauen. Aber auch Unterrichtsgänge und Exkursionen sowie themenbezogene Projektarbeit stehen auf dem Stundenplan.
Die Sprache ist der Schlüssel zur Integration. Wer gut Deutsch spricht, hat es im alltäglichen Leben hier viel leichter und kann auch beruflich Fußfassen, sagt Renate Deffner, Leiterin der Volkshochschulen im Landkreis Unterallgäu e.V. Neben dem Sprachunterricht werden auch die bei uns gültigen Werte vermittelt. Darüber hinaus erleben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wichtige Themengebiete aus dem Alltag im handlungsorientierten Unterricht.
Geplant ist, dass der zusätzliche Unterricht an vier Vormittagen pro Woche stattfindet und von qualifizierten Deutschlehrern durchgeführt wird. Zusätzlich will die Volkshochschule bestehende Helferkreise und ehrenamtliche Helfer in die Maflnahme einbinden.
Die Flüchtlingsfrage geht uns alle an. Bei der Bewältigung dieser Aufgabe sind wir für jede Unterstützung dankbar, sagt Landrat Hans-Joachim Weirather. Deshalb freut es mich, dass die Lechwerke mit ihrer Spende ein Zeichen für das soziale Engagement in der Region setzen. Wenn wir alle gemeinsam anpacken, können wir die Herausforderungen meistern.
Die LEW-Gruppe ist als regionaler Energieversorger in Bayern und Teilen Baden-Württembergs tätig und beschäftigt mehr als 1.700 Mitarbeiter. LEW versorgt Privat-, Gewerbe-, und Geschäftskunden sowie Kommunen mit Strom und Gas und bietet ein breites Angebot an Energielösungen. Die LEW-Gruppe betreibt das Stromverteilnetz in der Region und ist mit 36 Wasserkraftwerken einer der führenden Erzeuger von umweltfreundlicher Energie aus Wasserkraft in Bayern. Auflerdem bietet LEW Dienstleistungen in den Bereichen Netz- und Anlagenbau, Energieerzeugung und Telekommunikation an. Die Lechwerke AG (LEW) gehört zur RWE-Gruppe.