13.5 C
Memmingen
Mittwoch. 06. Juli 2022 / 27

Wie man Online-Zahlungen als Geschäftsführer macht

-

Print Friendly, PDF & Email

Wenn Sie ein eigenes Geschäft, eine Firma bzw. ein Unternehmen besitzen, welches Sie ebenfalls eigenständig führen, kann es schnell stressig für Sie als Geschäftsführer werden. Viele Aufgaben umfassen den Bereich der Geschäftsführung, weswegen Sie als Geschäftsführer auch üblicherweise Mitarbeiter für andere Aufgaben einstellen. An diese delegieren Sie Aufgaben, um sich als Geschäftsführer zu entlasten.

Einen Bereich sollte man jedoch als Geschäftsführer meistens lieber selbst abdecken: Den sensiblen Bereich der Zahlungen. Besitzt man eine eigene Firma, hat man monatlich mit Auszahlungen zu tun. Diese sind beispielsweise für die Mitarbeiter, welche monatlich einen Lohneingang erwarten. Sie müssen also sicherstellen, dass das Geld pünktlich auf die Konten der Mitarbeiter ankommt. Jedoch ist es möglich, Zeit dabei einzusparen. Statt die Überweisungen Stück für Stück durchzuführen, kann man alle Überweisungen einfach online machen.

Zahlungen an Mitarbeiter außerhalb des eigenen Landes

Hat man eine Firma und beschäftigt darin Mitarbeiter, gibt es vielleicht Mitarbeiter, welche einen anderen Standort haben, als den eigenen. Wenn Sie ein Geschäft haben, welches online betrieben wird, können Sie oft auch weltweit Mitarbeiter beschäftigen und alle relevanten geschäftlichen Schritte online durchführen. Das Gleiche gilt auch für Überweisungen, welche man eventuell an einen Mitarbeiter durchführen muss, der keinen Sitz in Deutschland hat. Man kann die übliche Variante der normalen Überweisung wählen, jedoch würde es viel mehr Zeit in Anspruch nehmen, die fällige Überweisung per Schalter durchzuführen. Muss es also schnell und vor allem pünktlich gehen, ist in solchen Fällen die Online-Überweisung sinnvoll. Online kann man auf verschiedene Arten überweisen, wie zum Beispiel per Geldtransfer oder per Banküberweisung.

Als Geschäftsführer mit Geldtransfer bezahlen

Auch Geldtransfer ist ein beliebtes Mittel, um Geld von A nach B zu senden. Hat man beispielsweise Beschäftigte im Ausland, kann man diese per Geldtransfer auszahlen. So muss nur die Identifikation gewährleistet sein und es müssen nur einige Angaben über die Person gemacht werden, welche das Geld sendet bzw. empfängt. Hat man dies erledigt, kann man über die Wege des Internets einen Online-Geldtransfer-Dienst in Anspruch nehmen. Diese Geldtransfer-Dienste erlauben die Überweisung von Geld in Echtzeit.

Hat man also Terminüberweisungen zu machen, kann man per Geldtransfer-Apps und Diensten immer in schnellstmöglicher Art und Weise das Geld verschicken. Falls eine Zahlung fällig ist, welche aus unerklärlichen Gründen nicht durchgeführt wurde, können Sie dies mit Geldtransfer-Apps schnellstens nachholen. Gegen teils kleine Gebühren machen es Online-Plattformen möglich, weltweit Geld zu versenden. Die Möglichkeit zur Versendung von Geld besteht bei den meisten Geldtransfer-Apps rund um die Uhr, sodass man auch bei zeitlichen Engpässen schnellstens Überweisungen tätigen kann – egal zu welcher Uhrzeit.

Wer hätte so etwas früher gedacht? Überweisungen, die ohne Schalter gemacht werden können? Zu früheren Zeiten war es undenkbar, Geldtransfer-Dienste finden zu können, da die Technologie noch nicht soweit war. Auch Online-Banking gibt es beispielsweise noch nicht seit allzu langer Zeit. Geldtransfer-Apps haben Vor- und Nachteile, welche hier aufgeführt sind:

Pros

l Schnelle Abwicklung

l Anonymität bei der Sendung

l Mehrere Zahlungen können getätigt werden

Contras

l Falsche Auftragsnummer kann zur falschen Sendung führen

l Hohe Überweisungsgebühren

Banküberweisung als Geschäftsführer nutzen

Wenn Sie ein eigenes Unternehmen besitzen, ist es auch möglich, mit der hauseigenen Bank zu arbeiten. Dort können Sie entweder ein Privatkonto, oder aber ein Geschäftskonto eröffnen. Ein Geschäftskonto kann zusätzliche positive Aspekte haben – wie beispielsweise die Möglichkeit einer Echtzeitüberweisung ohne Gebühren. Dies kommt zwar auf die Bank an, ist jedoch ein Angebot, welches viele Banken ihren Kunden machen. Als Geschäftsführer ziemlich praktisch, nicht wahr? Wenn Sie Geld sicher überweisen möchten, kommt die sogenannte Banküberweisung oft ins Spiel.

Sie können mehrere Echtzeit-Überweisungen innerhalb von wenigen Minuten vornehmen. Schrittweise kann man so Zahlungen abarbeiten und tätigen. Dafür müssen der Empfänger und die dazugehörigen Bankdaten erfasst werden, welche dann im Online-Formular eingetragen werden. Nach dem Ausfüllen kann man dann mit sofortiger Wirkung das Geld absenden. Das Geschäftsmodell ist ausschlaggebend, wenn es darum geht, als Geschäftsführer günstig online Geld an seine Mitarbeiter zu zahlen. Mit einem Privatkonto zahlt man für Echtzeit-Überweisungen nämlich meisten Gebühren, die je nach Bank hoch ausfallen.

Pros

l Kann beleghaft gemacht werden

l Ist nachverfolgbar in nahezu jedem Prozess

l Geld versenden in Echtzeit

Contras

l Eventuelle Zahlendreher bei den Kontoangaben

l Echtzeit-Überweisungen sind je nach Bank mit Gebühren verbunden

Zusammenfassung

Es gibt also so einige Methoden, welche Geschäftsführer nutzen können, um Geld online zu senden und den eigenen Mitarbeitern das zustehende Geld zu überweisen. Ein Weg ist z.B. über Geldtransfer-Dienste. Diese sogenannten Geldtransfer-Dienste machen es möglich, dass man weltweit Geld versenden kann, sogar in Echtzeit. Das Geld erscheint in der Regel innerhalb von Sekunden beim Empfänger, wenn Sie per Geldtransfer überweisen.

Ein anderer Weg ist die Online-Überweisung über das eigene Bankkonto, was ebenfalls vorteilhaft ist. Als Geschäftsführer hat man bei Banken nämlich die Möglichkeit, ein Geschäftskonto einzurichten. Dieses ist auch mit der zusätzlichen Echtzeit-Option versehen, welche es ermöglicht, Überweisungen innerhalb von Sekunden vornehmen zu können. Einige Vor- und Nachteile haben diese Zahlungsmethoden ins Ausland jedoch alle.

X