3.2 C
Memmingen
Samstag. 02. März 2024 / 09

Stadt Memmingen | 100 Jahre Stadtbibliothek

-

Print Friendly, PDF & Email

Festakt und Familientag – meist frequentierte Einrichtung der Stadt Memmingen feiert runden Geburtstag

Mit einem Festakt startete die Stadtbibliothek in die Feierlichkeiten zu Ihrem 100. Geburtstag. Zahlreiche Ehrengäste waren anwesend, um dieses Jubiläum gemeinsam mit Oberbürgermeister Jan Rothenbacher und dem Team der Stadtbibliothek Memmingen zu feiern. Am Familientag gab es ein vielseitiges und buntes Programm, bei dem die Besucherinnen und Besucher die Stadtbibliothek entdecken und mal etwas anders erleben konnten.

 

„Ich gratuliere der Stadtbibliothek zu ihrem runden Geburtstag ganz herzlich. Sie ist nicht ohne Grund mit rund 93.000 Besucherinnen und Besuchern die meist frequentierte Einrichtung der Stadt Memmingen. Als Ort, an dem Menschen zusammenkommen können, um Medien zu erleben, zu genießen und sich zu bilden, aber auch um sich zu unterhalten, verbindet sie die Stadtgesellschaft“, gratulierte Rothenbacher.

Als Festrednerin sprach Dr. Ute Eiling-Hütig, MdL, Vorsitzende des Bayerischen Bibliotheksverbandes beim Festakt und betonte: „Bibliotheken waren und sind Orte gelebter Demokratie. Sie bieten einen politisch, weltanschaulichen und religiös ausgewogenen Bestand an. Die Aufgabe der Bibliotheken, Bildung für alle zu vermitteln, und zwar in einem wirklich umfassenden Sinn, ist im Zeitalter der Globalisierung und der Digitalisierung wichtiger denn je.“

Anke Limprecht, Leiterin der Stadtbibliothek Memmingen, führte neben der jüngsten Geschichte der Stadtbibliothek den Gästen auch das vielfältige und große Medienangebot vor Augen. „Über 130.000 Medien – Bücher, Zeitungen, Tonie-Figuren, CDs, DVDs, Gesellschafts- und Brettspiele – stehen unseren Besucherinnen und Besuchern zur Verfügung. Die Stadtbibliothek ist eine wahre Schatzkiste und bietet für alle etwas. Über die onleihe schwaben, der die Stadtbibliothek angehört, ist zudem die Ausleihe von unzähligen e-books möglich.“ Konsequent und nachhaltig soll die Stadtbibliothek als attraktiver Lernort, als städtischer Treffpunkt und als lebendiger Kommunikationsort weiter ausgebaut werden. Dafür soll zukünftig auch auf ein Selbstverbuchersystem sukzessive umgestellt werden.

In die Anfänge und frühere Geschichte der Stadtbibliothek gab Christoph Engelhard, Leiter des Stadtarchivs, einen kurzen Rückblick. „Es hat sich gezeigt, dass ein demokratischer Rechtsstaat sich um die Bildung seiner Bürgerinnen und Bürger kümmern muss. So sind wir in Memmingen stolz, ein Jahrhundert Stadtbibliothek feiern zu können.“

Auch am Familientag zu Ehren des 100-jährigen Bestehens war die Stadtbibliothek bestens besucht. Das tolle Programm mit Lesezeichenbasteln, Geschichtenreisen, XXL-Spielen, Bilderbuchkino, Saxophonmusik, Kurzfilmen und vielem mehr begeisterte Groß und Klein und ließ den Nachmittag unvergesslich werden.