0.1 C
Memmingen
Samstag. 03. Dezember 2022 / 48

Memmingen | SPD stellt Oberbürgermeisterkandidat vor – Jan Rothenbacher

-

Print Friendly, PDF & Email

Die Memminger Sozialdemokraten – SPD – gehen mit Jan Rothenbacher ins Rennen. Die SPD hat ihren Kandidaten für die Wahlen zum Oberbürgermeister am 5. März 2023 vorgestellt. Als Gegenkandidaten zum amtierenden Oberbürgermeister Manfred Schilder (CSU) wird Jan Rothenbacher im September nominiert werden.

In einer Ortsvorstandsitzung hat die SPD beschlossen den 29-jährigen Balzheimer am 17. September in einer Nominierungsversammlung den Memminger Genossinnen und Genossen als OB-Kandidat zu empfehlen.
Rothenbacher ist 1992 in Illertissen geboren, in Balzheim aufgewachsen und lebt, nach verschiedenen Stationen im In- und Ausland, mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen (2 + 4) wieder dort. Beruflich ist er in einem Consultingunternehmen für Digitalisierung und IT-Management bei Bundesbehörden wie dem Innen- oder dem Verteidigungsministerium tätig.

Als studierter Politik- und Verwaltungswissenschaftler arbeitet Jan Rothenbacher seit Herbst 2017 als Berater an der Verwaltungsdigitalisierung und -modernisierung für den Bund. Hierbei durfte er von der Einführung neuer Fachanwendungen, über die strategische Ausrichtung der IT bis hin zur Reorganisation von Abteilungen, sämtliche Formen von Projekten bei Behörden mitgestalten und teilweise auch verantworten. Die Bewältigung der heutigen Herausforderungen der Verwaltung sind für ihn also keine abstrakten Themen, sondern täglich Brot.

Bevor er seinen Weg ins Consulting gefunden habe, war er zudem verschiedentlich im politischen und politiknahen Bereich tätig. So hat Rothenbacher in der zweiten Jahreshälfte 2016 für die Friedrich-Ebert-Stiftung in Washington DC gearbeitet und war unter anderem auch ein halbes Jahr als Praktikant für Martin Gerster, den SPD-Bundestagsabgeordneten aus Biberach/Riss, tätig.

Neben all dem beruflichen, ist er in seiner Freizeit gerne mit seiner Familie unterwegs. Egal ob mit seinen Jungs auf dem Spiel- oder Fußballplatz, mit seiner Frau auf einem Konzert oder mit seinem Vater beim Imkern.
Als Hauptaufgabe als Oberbürgermeister sieht Rothenbacher die Stadt und die Verwaltung für die kommenden Herausforderungen der klimatischen und wirtschaftlichen Veränderungen fit zu machen. Perspektivisch will er seine Arbeit als Stadtoberhaupt bis 2050 ausrichten.