1.1 C
Memmingen
Freitag. 01. März 2024 / 09

Neu-Ulm | Versuchter Überfall in Neu-Ulm – Kripo sucht Zeugen

-

Print Friendly, PDF & Email

Seit mehreren Wochen ermittelt die Kriminalpolizei Neu-Ulm wegen eines Überfalls, der sich in der Nacht vom 13.10.2023 auf den 14.10.2023 ereignet hatte. Die Ermittler suchen Zeugen und bitten diese, sich zu melden.

Der 35-jährige Geschädigte besuchte am Abend des Überfalls eine Lokalität im Neu-Ulmer Stadtteil Ludwigsfeld. Kurz nach Mitternacht hatte er seinen Heimweg zu Fuß angetreten, als er in der Reichenberger Straße von zwei ihm unbekannten russisch sprechenden männlichen Personen in Form von gezielten Schlägen gegen den Kopf attackiert wurde.

Aufgrund der brutalen Gewalteinwirkung verlor er noch am Tatort das Bewusstsein. Als er dies einige Augenblicke später für kurze Zeit wiedererlangte, stellte er fest, dass er sich auf der Rücksitzbank oder im Kofferraum eines vermutlich rotfarbenen Pkw befinden würde, ehe er erneut bewusstlos wurde. Schlussendlich kam der Geschädigte wieder zu sich, als der durch die beiden unbekannten Täter gewaltsam aus dem Fahrzeug herausgeholt und bäuchlings auf dem Boden abgelegt wurde. Im Anschluss kam es zu weiteren körperlichen Übergriffen in Form von Tritten und Schlägen. Bevor die Täter final vom Geschädigten abließen, forderten sie einen niedrigen vierstelligen Geldbetrag und entfernten sich schlussendlich in unbekannte Richtung.

Das Opfer wurde an Ort und Stelle zurückgelassen und kurze Zeit später von einem Zeugen im Louis-Armstrong-Weg in Neu-Ulm aufgefunden, der sofort den Polizeinotruf verständigte.

Eine erste Aufnahme des Sachverhalts erfolgte durch Beamten der Polizeiinspektion Neu-Ulm mit Unterstützung des Kriminaldauerdienstes des Polizeipräsidiums Ulm, bevor die Sachbearbeitung durch das Fachkommissariat der Kripo Neu-Ulm übernommen wurde.

Der Geschädigte erlitt massive Verletzungen durch den Angriff und musste in einem nahegelegenen Krankenhaus medizinisch versorgt werden. Die geforderte Geldsumme wurde durch den Geschädigten nicht beglichen, sodass ihm kein finanzieller Schaden entstanden ist. Zu einem möglichen Tatmotiv können die Ermittler noch keine Angaben machen. Aktuell dauert die Auswertung verschiedener Personen- und Sachbeweise noch an.

Die Ermittler der Neu-Ulmer Kripo bitten Zeugen, sich zu melden. Insbesondere richtet sich der Aufruf an Personen, die im Zeitraum 13.10.2023, 00:00 Uhr, bis 14.10.2023, 02:00 Uhr, verdächtige Wahrnehmungen im Bereich Neu-Ulm Ludwigsfeld / Wiley gemacht haben.

Von erheblichem Interesse ist dabei:

  • Wer kann Angaben zu einem roten Pkw machen, der zur Tatzeit in Tatortnähe unterwegs war?
  • Gab es Beobachtungen zu zwei sich auffällig verhaltenden, männlichen Personen im Tatortumfeld?

Hierbei könnte es sich um 35 bis 40 Jahre alte, rund 180 bis 190 cm große Personen in dunkler Kleidung handeln. Einer der Täter trug auffällig silberfarbene Sportschuhe.

Zeugen werden gebeten, sich direkt an die Kriminalpolizei Neu-Ulm (Tel.: 0731/8013-0) zu wenden.