9.7 C
Memmingen
Donnerstag. 22. Februar 2024 / 08

Lindau | Polizei: Sieben Verstöße bei zwei Fahrzeugkontrollen festgestellt

-

Print Friendly, PDF & Email

Am Samstag, 22.10.2023, kontrollierten Beamte der Grenzpolizeiinspektion Lindau an einer Tankstelle nahe der Autobahn A96 bei Lindau einen Pkw, welcher mit zwei Männern besetzt war. Durch Abgleichungen der Personalien mit dem Fahndungsbestand stellten sie fest, dass beide Fahrzeuginsassen zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben waren. Insgesamt drei Staatsanwaltschaften in Deutschland suchten die beiden Männer aufgrund von Betrugsdelikten. Nach Angabe einer aktuellen Meldeanschrift konnten die beiden Männer ihre Fahrt fortsetzen.

Während dieser Fahrzeugkontrolle fiel den Kontrollbeamten ein weiterer Pkw mit bulgarischen Kennzeichen auf, welcher sich ebenfalls an derselben Tankstelle befand. Bereits beim Herantreten an den Pkw stellte ein Fahnder der Grenzpolizei Lindau einen Mann auf der Rückbank fest, welcher zu dieser Zeit einen Joint rauchte. Mithilfe einer hinzugerufenen Unterstützungsstreife kontrollierten die Beamten der Grenzpolizei Lindau die drei männlichen Fahrzeuginsassen dieses Pkws. Bei der Durchsuchung des Pkws fand ein Fahnder im Fußraum des Beifahrersitzes eine Stofftasche mit mehreren Gramm Haschisch und einer Kleinmenge Marihuana auf. Gegen alle drei Männer wurde ein Strafverfahren wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln eingeleitet. Da der Fahrer zuvor unter Drogeneinfluss gefahren war, ordneten die Polizeibeamten eine Blutentnahme an. Zusätzlich stellten die Beamten fest, dass die angebrachten Kennzeichen nicht zu dem vor Ort befindlichen Pkw gehörten, weswegen ein Vergehen des Kennzeichenmissbrauchs und ein Vergehen nach dem Plichtversicherungsgesetz vorliegen. Einer der Insassen hielt sich als türkischer Staatsangehöriger illegal in Deutschland auf. Die Grenzpolizei Lindau hat die Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die weitere Sachbearbeitung des ausländerrechtlichen Verstoßes übernahm die Bundespolizei Lindau.