6.4 C
Memmingen
Dienstag. 27. Februar 2024 / 09

Weißenhorn – Witzighausen | Frontalzusammenstoß mit zwei Schwerverletzten

-

Print Friendly, PDF & Email

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagmorgen, 12.10.2023, auf der Ortsverbindungsstraße Weißenhorn nach Witzighausen, St2019, im Lkrs. Neu-Ulm. Dabei wurden zwei Personen schwer verletzt. Zwei Pkw stießen dabei frontal zusammen. Die Feuerwehr musste hydraulisches Rettungsgerät einsetzen.

Neben Notarzt und mehrerer Rettungswagen, war auch der Rettungshubschrauber „Christoph 22“ im Einsatz.

 

+ POLIZEIMELDUNG +

Heute Morgen gegen 06.45 Uhr kam es zum Zusammenstoß zweier sich entgegenkommender Pkw auf der St 2019 zwischen Weißenhorn und Witzighausen. Dabei wurden eine Frau und ein Mann schwer verletzt.

Zur Unfallzeit befuhr eine 22-Jährige die Staatsstraße 2019 aus Richtung Weißenhorn kommend in Fahrtrichtung Witzighausen. Dabei kam die Pkw-Fahrerin aus bislang ungeklärter Ursache mit ihrem Pkw zunächst nach rechts auf den unbefestigten Seitenstreifen. Im weiteren Verlauf stieß sie mit der rechten Fahrzeugseite gegen eine neben der Fahrbahn ordnungsgemäß abgestellte Mülltonne. Anschließend verlor sie die Kontrolle über ihren Pkw, als sie mutmaßlich versuchte, das Fahrzeug ruckartig wieder auf die Fahrbahn zurück zu lenken. Letztlich kam die 22-Jährige mit ihrem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen, welcher von einem 55-Jährigen gefahren wurde.

Die 22-Jährige und der 55-Jährige wurden schwer schwerletzt und kamen jeweils mit dem Rettungswagen zur ärztlichen Versorgung jeweils in Krankenhäuser. Zudem entstand ein Sachschaden in Höhe von mehr als 17.000 Euro.

Zur weiteren Klärung des Unfallhergangs wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Memmingen ein Gutachter hinzugezogen.

Neben den eingesetzten Polizeibeamten waren an der Unfallstelle Kräfte des Rettungsdienstes, ein Rettungshubschrauber und Einsatzkräfte der Feuerwehren Witzighausen, Senden und Illerberg eingesetzt.

Die Staatsstraße musste im Bereich der Unfallstelle für etwa viereinhalb Stunden vollständig gesperrt werden. Eine Umleitungsstrecke wurde eingerichtet.

 

Foto: Zwiebler