5.5 C
Memmingen
Mittwoch. 28. Februar 2024 / 09

Memmingerberg | Raub mit anschließendem Widerstand gegen Polizeibeamte

-

Print Friendly, PDF & Email

Am Donnerstag, 05.10.2023, kam es in den Nachmittagsstunden in einer Unterkunft in Memmingerberg im Unterallgäu zu einem Raub unter zwei Bewohnern. Ein 23-Jähriger sitzt nun in Untersuchungshaft.

Ein 23-jähriger Mann sprühte einem 24-jährigen Mitbewohner Pfefferspray ins Gesicht und schlug anschließend mit den Fäusten auf diesen ein. Nachdem der Geschädigte zu Boden ging, entnahm der Angreifer gewaltsam Bargeld in mittlerer zweistelliger Höhe aus dessen Jackentasche.

Den Beschuldigten trafen Streifen der Polizeiinspektion Memmingen sowie Unterstützungskräfte des Zentralen Einsatzdienstes (ZED) Neu-Ulm noch vor Ort an und nahmen ihn fest. Beim Transport in die Haftzelle leistete er derart Widerstand, dass drei Polizeibeamte leicht verletzt wurden. Unter anderem schlug der junge Mann einem Polizeibeamten mit der Faust ins Gesicht, der Aggressor selbst blieb unverletzt.

Da der Tatverdächtige bereits in ähnlicher Weise polizeilich in Erscheinung getreten ist, führten die Beamten ihn auf Antrag der Staatsanwaltschaft Memmingen einem Haftrichter beim Amtsgericht Memmingen vor. Dieser erließ einen Haftbefehl und ordnete die Unterbringung des Beschuldigten in einer Justizvollzugsanstalt an.