12.8 C
Memmingen
Freitag. 07. Oktober 2022 / 40

Lindau (Bodensee) | SUP in Seenot – Wasserschutzpolizei nimmt Pärchen an Board

-

Print Friendly, PDF & Email

Die Beamten der Lindauer Wasserschutzpolizei entdeckten während einer Streifenfahrt mit ihrem Polizeiboot am Dienstagnachmittag, 09.08.2022, gegen 14.45 Uhr, ein Pärchen im Alter von 23 und 29 Jahren mit ihrem Stand-Up-Paddle-Board (kurz: SUP) auf dem Bodensee, rund zwei Kilometer nordöstlich von Lindau und eineinhalb Kilometer zum österreichischen Ufer. Aufgrund des ablandigen Windes mit 3-4 Beaufort trieben beide auf den See hinaus. Ihnen war es unmöglich, aus eigener Kraft wieder ans Ufer zu kommen. Die Polizeibeamten nahmen das Paar auf das Polizeiboot auf und wieder in Richtung sicheres Ufer an der Hinteren Insel. Da ihr SUP nicht mit einem Namensschild ausgerüstet war, erstellten die Beamten nach der Bodenseeschifffahrtsordnung eine Mängelanzeige.

Die Polizei weist nochmals daraufhin, vor solchen Touren mit einem SUP die Windverhältnisse zu prüfen und niemals bei ablandigem Wind auf den See hinauszufahren, sondern in Ufernähe zu bleiben.

X