11.3 C
Memmingen
Donnerstag. 06. Oktober 2022 / 40

Nersingen | Drogenfund bei Wohnungsräumung – Ehemaliger Mieter in Untersuchungshaft

-

Print Friendly, PDF & Email

Am Mittwochvormittag, 06.07.2022, meldete sich ein 58-jähriger Hausmeister eines Mehrparteienhauses aus Nersingen-Leibi bei der Polizei in Neu-Ulm. Er teilte mit, dass er bei einer Zwangsräumung einen merkwürdigen Fund gemacht habe. Den hinzugerufenen Polizeibeamten wurden vom Hausmeister zwei in Frischhaltefolie eingeschweißte Päckchen übergeben. Eines der Päckchen hatte der Hausmeister bereits zum Teil geöffnet und ihm kam hierbei ein ziemlich eindeutiger Geruch entgegen. Die Beamten identifizierten den Geruch und den Inhalt eindeutig als Marihuana. Nachdem es sich um eine nicht unerhebliche Menge handelte, verständigte die Streife die zuständige Kriminalpolizei Neu-Ulm und die Ermittler übernahmen die weitere Sachbearbeitung.

Im Rahmen der ersten Ermittlungen stellte sich schnell heraus, dass das Betäubungsmittel dem ehemaligen Wohnungsinhaber zuzuordnen war. Die eingeschaltete Staatsanwaltschaft Memmingen verfügte aufgrund der Gesamtumstände die vorläufige Festnahme des 23-jährigen mutmaßlichen Drogenbesitzers. Beamte der Kriminalpolizei Neu-Ulm nahmen ihn noch am selben Nachmittag in Günzburg fest. Die Staatsanwaltschaft Memmingen beantragte beim zuständigen Amtsgericht Memmingen Haftbefehl gegen den Beschuldigten. Der 23-Jährige wurde am 07.07.2022 der Haftrichterin am Amtsgericht Memmingen vorgeführt, welche den beantragten Haftbefehl erließ. Der 23-Jährige wurde in der Folge in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Neu-Ulm über die weiteren Tatumstände dauern an.

X