12.2 C
Memmingen
Samstag. 28. Mai 2022 / 21

A7 – Dettingen – Altenstadt – Illertissen | Regen sorgt für Aquaplaning-Unfälle

-

Print Friendly, PDF & Email

Aufgrund einer nicht angepassten Geschwindigkeit bei Regen kam es am Montag, 25.04.2022, gleich zu drei Verkehrsunfällen auf der BAB A7, zwischen Dettingen und Illertissen.

Der erste Unfall ereignete sich mittags auf Höhe Dettingen, in Fahrtrichtung Würzburg. Hierbei kam ein 62-jähriger Mann mit seinem Pkw aufgrund von Aquaplaning auf der Überholspur ins Schleudern und kollidierte mit einem Pkw, der auf dem rechten Fahrstreifen fuhr. Dadurch wurde dieser Pkw gegen die rechte Leitplanke gedrückt. Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 6.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren noch fahrbereit.

Eine knappe Stunde später krachte es auf Höhe Altenstadt/Iller, in Fahrtrichtung Füssen. Ein 34-jähriger Pkw-Lenker verlor bei Platzregen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er schleuderte zunächst gegen die Mittelschutzplanke, dann gegen die rechte Leitplanke und schließlich nochmals gegen die Mittelschutzplanke. Dabei verletzte sich der Unfallverursacher leicht am Arm. Zur Bergung des demolierten, nicht mehr fahrbereiten Pkw und zur Beseitigung der Trümmerteile mussten beide Fahrstreifen für etwa eineinhalb Stunden von der Feuerwehr Altenstadt gesperrt werden. Der Verkehr wurde über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Der gesamte Sachschaden bei diesem Unfall wird auf etwa 33.000 Euro geschätzt.

Der dritte Aquaplaning-Unfall ereignete sich abends bei Illertissen in Fahrtrichtung Würzburg. Auch hier verlor ein 57-jähriger Pkw-Fahrer, die Herrschaft über sein Fahrzeug und schleuderte gegen die rechte Schutzplanke. Der Mann blieb unverletzt. Der Schaden an seinem Pkw beläuft sich auf etwa 15.000 Euro.

In allen drei Fällen wurde gegen den jeweiligen Unfallverursacher ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

X