16.3 C
Memmingen
Montag. 04. Juli 2022 / 27

A96 – Wangen im Allgäu | Mehrere Verletzte bei Verkehrsunfall

-

Print Friendly, PDF & Email

Am Samstagmorgen, 05.03.2022, um 07:40 Uhr, ereignete sich an der Anschlussstelle Wangen-West auf der BAB A96 in Fahrtrichtung Lindau ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Pkw und einem Sattelzug.

Den bisherigen Unfallermittlungen des Verkehrsdienstes Kißlegg nach, befuhr ein 24-jähriger Autofahrer die A96 in Fahrtrichtung Lindau. Auf Höhe der Auffahrt Wangen-West fuhr ein polnischer Sattelzug ordnungsgemäß auf die Autobahn auf. Vermutlich zu spät erkannte der Autofahrer den Sattelzug. Zur Verhinderung eines Auffahrunfalles bremste der Fahrer des Opel Corsa stark ab und kam nach links auf die Überholspur, wo sich zu dieser Zeit ein Opel Vectra einer 20-jährigen Frau von hinten annäherte. Zwischen den beiden Pkw kam es zum Streifvorgang, wodurch beide in Schleudern gerieten und sich folgend überschlugen. Im rechts der Fahrbahn befindlichen Autobahnwall blieben sie stark beschädigt liegen. Der entstandene Sachschaden an den Pkws wird auf jeweils 10.000 Euro geschätzt. Der Sattelzug des 27-jährigen ukrainischen Fahrers blieb unbeschädigt. Sowohl die beiden männlichen 24- und 23-jährigen Corsa-Insassen, als auch die beiden weiblichen, 20- und 18-jährigen Vectra-Insassinnen erlitten leichte Verletzungen, welche mit dem Rettungsdienst in verschiedenen Krankenhäusern weiter behandelt wurden. Für die Rettungsmaßnahmen waren vier Rettungswagen, ein Notarzt, vier Feuerwehrfahrzeuge der Feuerwehr Wangen, sowie zwei Polizeistreifen der Autobahnpolizei des Verkehrsdienstes Ravensburg vor Ort. Zur Bergung der beteiligten Pkws kamen zwei verständigte Abschleppunternehmen an die Unfallstelle. Die Autobahn musste für die Rettungs- und Bergemaßnahmen bis ca. 09:00Uhr einseitig gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen in Form einer Staubildung von bis zu fünf Kilometern.

X