2.3 C
Memmingen
Freitag. 02. Dezember 2022 / 48

Altusried – Krugzell | Verkehrsunfallflucht über Umwege geklärt

-

Print Friendly, PDF & Email

Mittwochnacht, 07.04.2021, wurde durch einen zunächst nicht bekannten Verkehrsteilnehmer zwischen Depsried und Wolfen im Oberallgäu ein Weidezaun beschädigt; außerdem wurde der Boden durch auslaufendes Öl verunreinigt.

Am Donnerstagnachmittag wurde der Vorfall bei der Polizei bekannt, als der Geschädigte Anzeige erstattete. Der Geschädigte hatte im Laufe des Tages das Malheur gesehen und dann von einer Nachbarin erfahren, dass diese in der vergangenen Nacht eine vermutlich damit zusammenhängende Beobachtung gemacht hatte. Die Nachbarin hatte zwar den Unfall nicht gesehen, war jedoch aufmerksam geworden, als die Unfallstelle durch einen Firmentransporter ausgeleuchtet und außerdem ein Traktor eingesetzt wurde. Über diese Firma konnte der Sachverhalt ermittelt werden.

Demzufolge war ein Pkw-Fahrer von Depsried in Richtung Wolfen gefahren. Kurz vor Wolfen kam er in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach dabei einen Weidezaun und blieb in der angrenzenden Wiese stehen. Am Pkw entstand mit ca. 10.000 Euro ein erheblicher Sachschaden. Auslaufendes Öl verunreinigte die Wiese. Der Unfallfahrer verständigte einen Bekannten, der ihm letztendlich half, das Fahrzeug wegzubringen. Nachdem der Bekannte gesagt hatte, dass er den geschädigten Grundstückseigentümer kenne und diesen verständigen werde, kümmerte sich der Verursacher darum nicht mehr. Allerdings hatte sich dieser „Bekannte“ wohl in den Besitzverhältnissen geirrt, denn der tatsächliche Eigentümer wusste bis zu seiner Anzeigenerstattung nichts davon.

Der Schaden an Zaun und verunreinigtem Boden wird derzeit auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Der Pkw-Fahrer bekommt eine Strafanzeige.