9.7 C
Memmingen
Donnerstag. 22. Februar 2024 / 08

Ulm – Fünf mutmaßliche Rauschgifthändler in Haft

-

Print Friendly, PDF & Email

polizei-bw-motorhaubeIm Zuge ihrer Ermittlungen im Zusammenhang mit der Rauschgiftkriminalität haben Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei in den vergangenen Wochen mehrere Wohnungen durchsucht. Gegen fünf mutmaßliche Rauschgifthändler erwirkte die Ulmer Staatsanwaltschaft Haftbefehle.

Zuletzt durchsuchten die Ermittler am Dienstag sechs Gebäude in Ulm. Bei den Bewohnern bestand der Verdacht, in den Rauschgifthandel verstrickt zu sein. Gegen einen 21-Jährigen bestand sogar ein Haftbefehl. Polizeibeamte nahmen den Mann fest. Der Gambier befindet sich jetzt in einer Justizvollzugsanstalt. Bei der Durchsuchung fanden die Polizisten noch wenige Gramm Marihuana, außerdem eine Substanz, die noch genauer untersucht werden muss.

Bereits Ende August 2016 hatte die Polizei vier Personen unter dem Verdacht des Rauschgifthandels festgenommen. Die Nordafrikaner und Syrer sollen ebenfalls Rauschgift verkauft haben. Bei den Durchsuchungen an diesem Tag beschlagnahmte die Polizei knapp 50 Gramm verschiedener Drogen und etwa 2.500 Euro mutmaßliches Drogengeld. Die fünf Inhaftierten sind 21 bis 35 Jahre alte Asylbewerber.