23.2 C
Memmingen
Sonntag. 22. Mai 2022 / 20

Tettnang | Johanniter Ravensburg üben bei der Feuerwehr

-

Print Friendly, PDF & Email

Wie wichtig eine funktionierende Führungsstruktur im Einsatzfall ist, erfuhren die Johanniter aus Ravensburg bei ihrem Einsatz in Ahrweiler und Erftstadt im Juli 2021 am eigenen Leib. Um für solche- oder ähnliche Lagen gerüstet zu sein, übte man nun den Ernstfall in der Theorie.

Während Einheiten der Feuerwehr Tettnang laufend zu wetterbedingten Einsätzen alarmiert wurden, übte die Führungsgruppe der Johanniter aus Ravensburg das taktische Vorgehen und die Abarbeitung einer größeren Schadenslage an der Modellplanspielplatte im Tettnanger Feuerwehrgerätehaus. Die Führungsgruppe aus dem „weißen Bereich“ beübte eine Gasexplosion mit etlichen Verletzten. Gemeinsam wurde die Struktur einer Führungsgruppe aufgebaut und die Lage theoretisch durchgespielt. Die angenommene Einsatzleitung der Feuerwehr teilte die Einsatzstelle in mehrere Einsatzabschnitte auf. Zwei Abschnitte mussten im Anschluss durch die örtliche Führungsgruppe geführt werden. Ebenfalls musste eine Lagedarstellung, ein Einsatztagebuch für die verschiedenen fiktiven Funkkanäle sowie eine Patientendokumentation geführt werden. Während der Übungszeit gab es immer wieder kurze Unterbrechungen, bei welchen die Maßnahmen im Team reflektiert und besprochen wurden.

Trotz etlicher Wintereinsätze konnte Kommandant Konrad Wolf und sein Stellvertreter Benjamin Döpke die Gäste im Schulungsraum begrüßen. „Die Möglichkeiten an einer Modellbaustadt zu üben sind vielfältig und für uns ein neues und sehr Lehrreiches Übungsformat“, sagte Gabriel Unsinn – Gruppenführer der Johanniter im Anschluss und bedankte sich für die Möglichkeit.

X