0.1 C
Memmingen
Mittwoch. 02. Dezember 2020 / 49

Zwei Corona-Demonstrationen in Memmingen – rund 200 Teilnehmer auf der Straße

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Am Freitag, 13.11.2020, gab es gleich zwei Demonstrationen zum Thema „COVID-19“ in Memmingen.

Am Memminger Stationsvorplatz trafen sich circa 150 Querdenker und auf dem Westertorplatz knapp 50 Maskenbefürworter, organisiert von der Links-Partei. Sie wollten zeigen, dass es nicht nur Querdenker gibt.

IMG_4885
IMG_4879
IMG_4880
IMG_4882
IMG_4884
IMG_4883
IMG_4890
IMG_4886
IMG_4887
DSC02122
IMG_4888
IMG_4881
DSC02121
DSC02123
IMG_4889
IMG_4885 IMG_4879 IMG_4880 IMG_4882 IMG_4884 IMG_4883 IMG_4890 IMG_4886 IMG_4887 DSC02122 IMG_4888 IMG_4881 DSC02121 DSC02123 IMG_4889

DSC02120
DSC02119
IMG_4826
IMG_4825
IMG_4827
IMG_4830
IMG_4930
IMG_4931
IMG_4932
IMG_4928
IMG_4927
IMG_4921
IMG_4926
IMG_4924
IMG_4929
IMG_4925
IMG_4922
IMG_4923
IMG_4901
IMG_4911
IMG_4899
IMG_4896
IMG_4876
IMG_4917
IMG_4875
IMG_4904
IMG_4874
IMG_4920
IMG_4919
IMG_4913
IMG_4902
IMG_4903
IMG_4914
IMG_4894
IMG_4915
IMG_4900
IMG_4918
IMG_4898
IMG_4909
IMG_4897
IMG_4877
IMG_4906
IMG_4895
IMG_4869
IMG_4867
IMG_4872
IMG_4855
IMG_4873
IMG_4868
IMG_4871
IMG_4858
IMG_4860
IMG_4866
IMG_4852
IMG_4865
IMG_4861
IMG_4864
IMG_4859
IMG_4839
IMG_4856
IMG_4847
IMG_4849
IMG_4851
IMG_4863
IMG_4838
IMG_4843
IMG_4848
IMG_4840
IMG_4844
IMG_4850
IMG_4845
IMG_4841
IMG_4846
IMG_4837
IMG_4828
DSC02120
IMG_4831
IMG_4833
IMG_4830
IMG_4836
DSC02119
IMG_4835
IMG_4825
IMG_4829
IMG_4834
IMG_4826
DSC02120 DSC02119 IMG_4826 IMG_4825 IMG_4827 IMG_4830 IMG_4930 IMG_4931 IMG_4932 IMG_4928 IMG_4927 IMG_4921 IMG_4926 IMG_4924 IMG_4929 IMG_4925 IMG_4922 IMG_4923 IMG_4901 IMG_4911 IMG_4899 IMG_4896 IMG_4876 IMG_4917 IMG_4875 IMG_4904 IMG_4874 IMG_4920 IMG_4919 IMG_4913 IMG_4902 IMG_4903 IMG_4914 IMG_4894 IMG_4915 IMG_4900 IMG_4918 IMG_4898 IMG_4909 IMG_4897 IMG_4877 IMG_4906 IMG_4895 IMG_4869 IMG_4867 IMG_4872 IMG_4855 IMG_4873 IMG_4868 IMG_4871 IMG_4858 IMG_4860 IMG_4866 IMG_4852 IMG_4865 IMG_4861 IMG_4864 IMG_4859 IMG_4839 IMG_4856 IMG_4847 IMG_4849 IMG_4851 IMG_4863 IMG_4838 IMG_4843 IMG_4848 IMG_4840 IMG_4844 IMG_4850 IMG_4845 IMG_4841 IMG_4846 IMG_4837 IMG_4828 DSC02120 IMG_4831 IMG_4833 IMG_4830 IMG_4836 DSC02119 IMG_4835 IMG_4825 IMG_4829 IMG_4834 IMG_4826

Unter dem Motto „Friday für Frischluft“ wetterten die Querdenker gegen die geltenden Corona-Regeln und rechneten mit den Politikern ab. Auch die Versammlungsbehörde, die Stadt Memmingen, bekam ihr Fett ab. Nachdem nur 150 Demonstranten auf dem Stadionvorplatz waren, wollten die Querdenker erreichen, dass die Auflage „Maskenpflicht“ durch die Verantwortlichen der Stadt Memmingen aufgehoben wird. Aber das Rechtsamt bestand weiterhin auf dem Tragen der Masken. Die Polizei hat die Versammlungsteilnehmer in den Reihen persönlich angesporchen und gebeten entsprechend eine Maske zu tragen. Dabei zeigten die Beamten viel Fingerspitzengefühl bei den bekannten Diskussionen mit den Maskenverweigerern.

„Querdenken 8331“, die 8331 folgt aus der Telefonvorwahl für Memmingen. So sind die Querdenker-Gruppen strukturiert in ihren Telegram-Gruppen u.a. Medien.

Auf dem Westertorplatz in Memmingen war ausreichend Platz für die Menschen, die die Corona-Massnahmen für richtig und wichtig erachten. Auf Plakaten und Bannern zeigten sie ihre Meinung.

Vom Stadion bewegte sich gegen 16 Uhr der Demonstrationszug der Querdenker in Richtung Memminger Innenstadt. Begleitet von zahlreichen Polizeibeamten aus Memmingen, der Bereitschaftspolizei, sowie des Einsatzzuges des Polizeipräsidium Schwaben Süd/West. Der Weg führte vom Stadion, über die Bodenseestraße, Kaisergraben, Buxacher Straße und zurück zum Stadion. Auf Höhe der Bismarckschule stellten sich acht schwarz gekleidete Männer mit einem Transparenz dem Demonstrationszug entgegen und machten ihren Unmut in Sprechchören gegen die Querdenker luft. Nachdem die Polizei auf sie zukam rannten sie in Richtung Karstadt weg. Dies war aber auch die einzige Störung.

Der Weg des Demonstrationszuges führte auch direkt am Westertorplatz, an der Gegendemonstration, vorbei. Hier hatte sich die Polizei gut aufgestellt und sich zwischen die die beiden Parteien gestellt. Die Demonstranten hielten den gebotenen Abstand und machten mit Spechchören auf ihr Anliegen aufmerksam.

Die Polizei Memmingen hatte den Freitagnachmittag, gemeinsam mit Vertretern der Stadt Memmingen, gut im Griff und war Herr der Lage. Unterstützend wirkte hier mit Sicherheit, dass die eingesetzten Polizeibeamten sehr besonnen, höflich und verständnisvoll das Demonstrationsrecht der Gruppen umsetzten.

Querdenken ist erlaubt und im Grunde genommen auch kein schlechter Ansatz. Man muss wachsam sein und die Politik im Auge behalten und immer wieder auf Fehler aufmerksam machen oder sich melden, wenn Grenzen überschritten werden. Gefährlich wird es, bzw. undurchsichtig, wenn plötzlich nur noch in eigenen Gruppen und Chats kommuniziert wird. Nur noch Informationen gezielt aus einer Richtung an die gruppen-Mitglieder gelangen. Hier besteht einfach die Gefahr der Manipulation. Jeder „Querdenker“ sollte sich immer wieder die Frage stellen, informiere ich mich umfassend oder habe ich schon Scheuklappen auf. Sind die Informationen schlüssig und passen sie auch zu der Nachrichtenlage in Deutschland, Europa und anderswo auf der Welt. Querdenker fordern die Politik und legen sich mit dem System an. Sie sind gut organisiert, durch verschiedene Vereine und einem stabilen Spendennetzwerk.

POLIZEIMELDUNG zur Demonstration, 16.11.2020, 12.00 Uhr

Am Freitag, 13.11.2020 fand in Memmingen eine Demonstration mit dem Thema „Friday for Frischluft“ statt. An der Auftaktkundgebung auf dem Stadionparkplatz und einem anschießendem Demonstrationszug nahmen circa 170 Personen teil. Nach Ansprache und Verwarnung durch die Polizei kamen die Teilnehmer der angeordneten Maskenpflicht weitestgehend nach. Nachdem Teilnehmer des Demonstrationszuges begannen ihren Mund-Nasen-Schutz abzulegen, wurde der Demonstrationszug angehalten. Die Fortsetzung erfolgte, nachdem der Versammlungsleiter die geltende Maskenpflicht wieder durchgesetzt hatte. Zwei vorgelegte Atteste zur Befreiung von der Maskenpflicht werden einer genaueren Prüfung unterzogen. Die Versammlung verlief störungsfrei.
Unter dem Motto „Gemeinsam Achtsam – mit Abstand zusammenhalten“ fand eine weitere Versammlung auf dem Westertorplatz, neben der Aufzugsstrecke der oben genannten Versammlung, statt. An dieser Demonstration nahem circa 65 Personen teil. Auch diese Demonstration verlief störungsfrei. Hierbei kam es zu keinen Beanstandungen.
Am Rande der Demonstrationen wurde am Stadionparkplatz ein frisch angebrachtes Graffiti festgestellt. Ein Blockadeversuch der Aufzugsstrecke von etwa 10 Personen wurde durch die eingesetzten Polizeikräfte unterbunden. Eine Beeinträchtigung des Demonstrationszuges fand durch den Blockadeversuch nicht statt.

 

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE