Ziemetshausen | Außenlandung eines Segelflugzeuges wegen fehlender Thermik

Symbolbild

Am Donnerstag, 01.08.2019, gegen 14.45 Uhr, musste eine 24-jährige Pilotin eines Segelflugzeuges auf einem Getreidefeld bei Ziemetshausen, Lkrs. Günzburg, eine Außenlandung durchführen. Aufgrund der fehlenden Thermik war es ihr nicht mehr möglich, zu ihrem Startort, dem Flugplatz in Thannhausen, zurückzukehren.

Die Landung verlief erfolgreich, so dass an dem Flugzeug kein Schaden entstand. Mit einem Anhänger wurde der Segelflieger im Anschluss zum Flugplatz verbracht. Außenlandungen von Segelflugzeugen stellen keinen besonderen Ausnahmefall dar. Sie sind sogar Teil der Ausbildung zum Segelflugpiloten. Eine solche Landung kann immer dann nötig werden, wenn die Aufwinde zum Erreichen des nächsten Flugplatzes nicht ausreichen.