Ziemetshausen | 18-jährige Fahranfänger übersieht Pkw – drei Verletzte

2018-06-22_B300_Heimertingen_Niederrieden_UNfall_Frontal_Feuerwehr_0007

Foto: Pöppel/Symbolbild

Ein schwerer Verkehrsunfall mit drei schwer verletzten Personen ereignete sich am Samstagabend, 20.07.2019, gegen 20:00 Uhr, bei Ziemetshausen, Lkrs. Günzburg.

Eine 18-jährige Fahranfängerin wollte mit ihrem Pkw nach links auf die B300 über die Auffahrt zwischen Muttershofen und Ziemetshausen einbiegen. Für sie galt das Verkehrszeichen „Vorfahrt gewähren!“. Hierbei übersah sie den von links kommenden Pkw eines 28-jährigen Mannes. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Hierbei wurden sowohl die Fahrerin des unfallverursachenden Pkw und ihre Beifahrerin, als auch der Fahrer des zweiten Pkw schwer verletzt. Alle drei Personen mussten vom Rettungsdienst in Kliniken gebracht werden. Im Einsatz waren hierzu mehrere Rettungswagen und zwei Rettungshubschrauber. Noch vor dem Abtransport der Verletzten konnte beim Fahrer des vorfahrtsberechtigen Pkw deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde eine Blutentnahme veranlasst, außerdem wurde der Führerschein des Mannes sichergestellt. An den beiden Pkw entstand jeweils ein Totalschaden, beide mussten von einem Abschleppunternehmer geborgen werden. Zudem war eine Reinigung der Fahrbahn durch ausgelaufene Betriebsstoffe erforderlich. Die gesamte Schadenssumme beträgt ca. 20.000 €. Während der Unfallaufnahme blieb die Bundesstraße für den Verkehr komplett gesperrt.