13.2 C
Memmingen
Donnerstag. 24. Juni 2021 / 25

Zeitreise durch die Memminger Innenstadt

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Aktion des Stadtplanungsamts zum 50. Tag der Städtebauförderung: Plakate in leerstehenden Schaufenstern zeigen Sanierungsprojekte seit 1972

Zum 50. Tag der Städtebauförderung von Bund, Ländern und Gemeinden, der am Samstag, 8. Mai, begangen wird, lädt das Stadtplanungsamt zu einer Zeitreise zu wichtigen Sanierungsprojekten in der Memminger Innenstadt seit 1972 ein. Dazu hat das Team des Stadtplanungsamts 15 Plakate gestaltet, die einzelne Projekte der Städtebauförderung in Erinnerung rufen. Die Plakate sind vier Wochen lang in Schaufenstern leerstehender Geschäfte ausgehängt. Bunte Markierungen auf dem Boden führen von Plakat zu Plakat. „Bei einem Spaziergang durch die Altstadt kann man durch die informativen Themenplakate seine eigenen Erinnerungen auffrischen oder Neues erfahren, wie Memmingen sich in 50 Jahren gewandelt hat“, beschreibt Uwe Weißfloch, Leiter des Stadtplanungsamts, bei einem Ortstermin am Start im Schaufenster des ehemaligen Heidihasen am Marktplatz. „Eine tolle Aktion, die deutlich macht, welche großen Sanierungsprojekte in Memmingen in den letzten Jahrzehnten angepackt und abgeschlossen worden sind. Memmingen ist auf einem richtig guten Weg in die Zukunft“, betont Oberbürgermeister Manfred Schilder.

Die Städtebauförderung als Instrument der Stadtentwicklung bildet seit nunmehr 50 Jahren die Schnittstelle zwischen Bund, Ländern und Kommunen, wenn es darum geht, Stärken und Schwächen einzelner Quartiere zu ermitteln, Stadtteile zu sanieren und Eigentümer bei der Aufwertung ihrer Gebäude finanziell zu unterstützen.

In Memmingen werden seit 1972 zahlreiche Projekte mit Mitteln der Städtebauförderung finanziert. Wie haben sich Weinmarkt, Schrannenplatz und Fußgängerzone entwickelt? Wie sah es eigentlich früher im Umfeld der Frauenkirche aus und wie war das damals, als die Stadthalle gebaut wurde? Die Themenplakate bieten einen Rückblick auf Sanierungsprojekte von Antonierhaus, Kreuzherrenkloster, Zangmeisterpassage, MEWO Kunsthalle, Zehntstadel Steinheim oder der Sozialen Stadt.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE