ZDF: Behörden gehen nach Lkw-Vorfall in Limburg von Terror-Akt aus

Limburg an der Lahn (dts Nachrichtenagentur) – Nach einem Lkw-Zwischenfall im hessischen Limburg, bei dem am Montag mehrere Menschen verletzt wurden, gehen die Behörden offenbar von einem terroristischem Hintergrund aus. Das berichtet das ZDF unter Berufung auf Sicherheitsbehörden. Bei dem Täter soll es sich demnach um einen aus Syrien stammenden Mann handeln.

Die Polizei hatte bisher lediglich bestätigt, dass ein Mann sich am Montagnachmittag eines Lkw bemächtigt hatte und nach einer kurzen Fahrt mit mehreren Pkw kollidiert war. Der Fahrer des Lkw hatte sich dabei leicht verletzt – er wurde von der Polizei festgenommen und anschließend in einem Rettungswagen behandelt. Insgesamt gab es acht verletzte Personen, wovon eine nach medizinischer Versorgung vor Ort bereits entlassen wurde, so die Polizei. Sieben Personen wurden demnach nach Behandlung noch in der Nacht aus dem Krankenhaus entlassen.

Polizei, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Polizei, über dts Nachrichtenagentur