13.7 C
Memmingen
Donnerstag. 21. Oktober 2021 / 42

Wilpoldsried | Fahrer nach Unfall verschwunden – Ermittlungen wegen Unfallflucht

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Am Mittwochabend, 26.08.2020, teilte kurz vor Mitternacht die BMW-Notrufzentrale einen Unfall mit, nachdem ein Fahrzeug einen automatischen Notruf abgesetzt hatte. Der Fahrer hätte auf Nachfrage gegenüber BMW einen unbedeutenden Parkrempler als Ursache genannt. Da an dem Fahrzeug allerdings die Airbags ausgelöst hatten, stimmten Unfallhergang und Fahrzeugmeldung nicht überein, die Meldung deutet auf einen schweren Unfall hin.
Eine Streifenbesatzung fand aufgrund der übermittelten Standortdaten den schwer beschädigten Pkw bei Wildpoldsried, Lkrs. Oberallgäu, hinter einem Bauernhof, die Hauswand des Wohnhauses zeigte einen deutlichen Schaden. Da vom Fahrer jedoch weit und breit nichts zu sehen war und sich Blutspuren am Airbag und am Auto fanden, suchten mehrere Streifenbesatzungen nach dem offensichtlich Verletzten, zudem wurde ein Polizeihubschrauber in die Suche eingebunden.
Um eine weitere Gefährdung der Umwelt durch auslaufende Betriebsstoffe zu verhindern, wurde das Auto abgeschleppt, die Suche nach dem Fahrer musste jedoch ergebnislos abgebrochen werden.
Am folgenden Donnerstagnachmittag meldete sich ein offensichtlich jüngerer Mann telefonisch bei der sachbearbeitenden Polizeidienststelle und gab sich als der Fahrer des verunfallten Autos zu erkennen. Auf dem Heimweg vom Dorf habe er einem Fuchs ausweichen müssen und sei gegen die Wand des Hauses gefahren. In Panik hätte er mit einem weiteren Fahrzeug das Auto weggeschleppt und sei in den Wald geflüchtet.
Die Staatsanwaltschaft Kempten wird sich nun der Sache annehmen. Es steht eine Unfallflucht im Raum, da er mit einem fremden Auto einen nicht unerheblichen Schaden angerichtet hat und dann geflüchtet ist. Die Sachbearbeitung liegt bei der Verkehrspolizei Kempten.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE