Mindelheim | Wenn Journalisten die Ersten am Einsatzort sind

Foto: Berufsfeuerwehr Essen

Wenn Pressevertreter immer wieder vor Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr vor Ort sind, dann müssen die Journalisten gut informiert sein. Vor dem Amtsgericht Memmingen mussten sich am Mittwochnachmittag, 24.07.2019, drei Blaulichtfotografen mit ihren Anwälten zu diesem Thema stellen. Die Anklage lautete „Verstoß gegen das Telekommunikationsgestz“. Aus Gründen der Neutralität und fairen Berichterstattung verweisen wir hier auf den Beitrag der Mindelheimer Zeitung, der den Inhalt der Verhandlung und den Verfahrensabschluss ordentlich darstellt. EIn kleiner Hinweis der Redaktion: Unsere Redaktion war diesmal nicht betroffen.

https://m.augsburger-allgemeine.de/mindelheim/Unterallgaeuer-Journalisten-vor-Gericht-id55055901.html