5 C
Memmingen
Donnerstag. 22. April 2021 / 16

Weihnachtsgeschenk: Playstation 5 oder besser Xbox Series X

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Viele können es gar nicht erwarten. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft Anfang November bringen Sony und Microsoft in Deutschland die neue Playstation 5 und Microsoft die Xbox Series X auf den Markt. Echte Gamer und Gelegenheitsspieler, aber Familienväter dürfen sich freuen.

Die Playstation kommt mit sensationell scharfen Bildern wie aus einem Pixar-Film, 3D Sound und einem Dual Sense Controller mit neuartigen Vibrationsmotoren. Wer beispielsweise mit einem Rennwagen auf dem Circuit durch den Schlamm fährt, kann sogar den Untergrund spüren. Aber auch die Xbox bietet flüssige Bildfrequenzen in HDR mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde, 4K für lebensechte Charaktere und besonders scharf dargestellte Details.

Die Playstation kostet in der Grundausstattung 399,99 Euro oder mit Laufwerk 499,99 Euro. Microsofts Xbox Series X kosten 499 Euro und das Modell S 299 Euro. Angesichts der technischen Neuheiten bei beiden Geräten ist die Entscheidung für oder gegen die eine oder andere Konsole eine echte Herausforderung.

Wie sieht es mit dem Spielangebot aus?

Aus technischer Sicht nehmen sich beiden Konsolen nicht viel. Der Konkurrenzkampf zwischen Sony und Microsoft wird diesmal noch auf einer ganz anderen Ebene ausgetragen. Letztlich wird das Spielangebot entscheiden, wer als Sieger aus dem Verkaufs-Battle hervorgeht. Zunächst einmal sind beide Konsolen wie bisher Internet-fähig, das heißt, es kann ganz normal im Netz gesurft werden und Browserspiele wie Forge of Empires oder El Torero online spielen um echtes Geld ist mit beiden Geräten überhaupt kein Problem. Spannend wird es jedoch bei den Bezahlangeboten.

Playstation setzt hier auf seinen Abo-Dienst für Spiele Playstation Now. Die Xbox Series X auf den Xbox Game Pass. Neu ist, dass die Konsolen auch abwärtskompatibel sein werden. Ältere Spiele können also auch auf den neuen Konsolen gespielt werden. Ein echtes Novum. Die fehlende Abwärtskompatibilität hinderte in der Vergangenheit so manch einen Spielefreund sich die neue Gerätegeneration anzuschaffen.

Sony setzt bei seinen Spielen wie in der Vergangenheit auch schon verstärkt auf Exklusivität. Das heißt, viele Spiele werden nur auf der Playstation spielbar sein. Microsoft geht einen anderen Weg und setzt vor allem auf den Xbox Game Pass. Das neue am Xbox Game Pass ist, dass dieser nun auch für hunderte neue Spiele anderer Entwickler geöffnet wurde. Der Game Pass wurde beispielsweise auch für die Gaming-Plattform Steam geöffnet, sodass es mittlerweile für die Xbox ein sehr viel umfangreicheres Spielangebot für die Xbox gibt. Umgekehrt können exklusive Xbox-Spiele auch auf dem PC gespielt werden. Der Game Pass ab 9,99 Euro hat sich damit zu einem echten Netflix für Spiele geeignet. Das wird auch von den Spielern honoriert. Immer mehr Spieler, selbst eingefleischte Playstation-Spieler, entscheiden sich mittlerweile für die Xbox.

Microsoft scheint Sony offenbar abzuhängen

Der große Erfolg der Xbox Game Pass fand auch schon in den vergangenen zwei drei Jahren Niederschlag in den Umsätzen in Microsofts Gaming-Sparte. In diesem Segment konnten in 2019 über 10 Milliarden US-Dollar eingenommen werden. Darin enthalten sind die Erlöse aus den Verkäufen von Konsolen und Zubehör und die immer weiter steigenden Einnahmen aus den Abo-Gebühren für den Xbox Game Pass. Sony dagegen setzte

Sony setzte dagegen mit den Verkäufen aus der Playstation 4 und den Abo-Gebühren für den Spieledienst Playstation Now nur 5 Milliarden Euro bis zum im März 2020 angelaufenen Geschäftsjahr 2019/2020 um. Allerdings konnte Sony, wie Microsoft auch im Bereich Gaming in diesem Jahr erheblich von der Coronakrise profitieren. Während der Quarantänezeit gingen wesentlich mehr Playstation 4 und dazugehörige Spiele über die Ladentheke als in den Vorjahren. Ausruhen kann sich Sony darauf jedoch nicht. Mit Spannung wird deshalb erwartet, wie sich die neue Playstation 5 gegenüber der neuen Xbox Series X in den Läden beziehungsweise bei den Online-Händlern schlagen wird. Experten rechnen jedoch damit, dass sich die Kluft zwischen den Gaming-Sparten von Microsoft und Sony in Zukunft noch einmal vergrößern wird. Mit Spannung wird auch erwartet, wie sich das angekündigte Abo Amazon Gaming entwickeln wird. Die beiden Platzhirsche bekommen zukünftig also Konkurrenz, was den Markt sicherlich noch einmal beflügeln wird. Hoffentlich zu Gunsten der Gamer.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE