19.9 C
Memmingen
Sonntag. 25. Juli 2021 / 29

Warum wählen internationale Studierende deutsche Hochschulen?

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Jedes Jahr immatrikulieren sich mehr als 300.000 Studenten an deutschen Hochschulen. Deutschland ist unter den Top vier der begehrtesten Länder für junge Ausländer. Dabei ist Deutschland ein nicht englischsprachiges Land.

Warum wollen so viele Studieninteressierte ihr Studium in Deutschland absolvieren? Der hohe Lebensstandard und die Qualität der Ausbildung sind sicherlich starke Einflussfaktoren. Aber sie sind nicht die entscheidenden. Freundliche Einstellung gegenüber Studenten. Es ist das Wichtigste.

Stellen Sie sich vor, Sie erhalten eine Zulassungsbestätigung von einer deutschen Hochschule. Ihr Traum ist wahr geworden. Aber was dann? Wie werden Sie in einem fremden Land akzeptiert? Wie finden Sie Gemeinsamkeiten mit Lehrern, Kommilitonen? Werden Ihre Deutschkenntnisse ausreichen? Es gibt mehr Fragen als Antworten.

Deutschland kümmert sich aber um seine internationalen Studenten. Und das ist der Grund, warum dieses Land öfters gewählt wird. Hier gibt es viele Programme zur Unterstützung der Studenten. Dazu gehören Stipendien, Mentorenprogramme, Integrationsprogramme und anderes.

Studentenförderprogramme und Stipendien

Das Leben und die Ausbildung in Deutschland ist ziemlich teuer, besonders für Studenten aus Entwicklungsländern. Es gibt Stipendien für diejenigen, die ihre finanzielle Situation verbessern und von ihren Eltern nicht so abhängig sein möchten.

In Deutschland gibt es viele Stiftungen, die Stipendien für internationale Studierende anbieten. Aber die Anzahl der Plätze ist begrenzt, man muss also hohe Studienleistungen zeigen, um finanzielle Unterstützung zu erhalten.

Als die beliebtesten Stiftungen gelten:

  • DAAD
  • Friedrich Ebert Stiftung,
  • Heinrich-Böll-Stiftung,
  • Otto Benecke Stiftung,

Jede Stiftung hat ihre eigenen Bedingungen und Auswahlkriterien. Einige unterstützen nur Frauen, einige unterstützen zukünftige Businessleute, einige unterstützen nur diejenigen, die die besten Ergebnisse haben. Für einige Stiftungen spielen politisches Engagement und Sozialarbeit eine wichtige Rolle.

Die Höhe des Stipendiums hängt auch von der Stiftung ab. Jeden Monat können Studenten 300-800 Euro pro Monat bekommen. Einige Stiftungen übernehmen die Kosten für Verpflegung, Unterkunft und Transport. Einige decken nur die Studiengebühren ab.

Mehr Information und genaue Bedingungen finden Sie auf der Website der jeweiligen Stiftung.

Es gibt die Meinung, dass es schwer ist, ein Stipendium zu bekommen. In der Tat ist dies nicht ganz richtig. Sie müssen nur die passenden Bedingungen finden und sich bewerben. Probieren Sie es einfach mal aus. Vielleicht gewinnen Sie Ihre Chance.

Staatliche Unterstützung für Ausländische Studierenden

Für diejenigen, die kein Stipendium erhalten konnten, gibt es die Möglichkeit, finanzielle Unterstützung vom Staat zu bekommen. In Deutschland gibt es BAföG (Bundesausbildungsförderungsgesetz). Dies ist die einzige Finanzierungsmöglichkeit auf der staatlichen Ebene.

Nach diesem Gesetz kann ein Student ein zinsloses Darlehen für die Ausbildung erhalten. Die Höhe der Zahlungen beträgt etwa 700 Euro pro Monat. Die einzige Bedingung ist, dass das Geld spätestens 5 Jahre nach Abschluss des Studiums anteilmäßig an den Staat zurückgezahlt werden muss.

Nicht jeder hat die Möglichkeit, einen Kredit zu bekommen. Entscheidend sind hier die finanzielle Situation und der soziale Status des Bewerbers.

Eine Alternative ist Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).  Es steht auch Studenten aus Ländern außerhalb der EU unter bestimmten Bedingungen zur Verfügung. Es ist erwähnenswert, dass der Zinssatz 3,48 % beträgt und reguliert werden kann.

Mentoring

Mentorenprogramme gibt es an fast jeder Hochschule in Deutschland. Ihr Hauptzweck ist es, internationalen Studenten zu helfen, sich schneller an das Leben und Studieren in einem fremden Land anzupassen. Es ist auch ein Erfahrungsaustausch zwischen Ländern und verschiedenen Kulturen.

An der Universität Stuttgart gibt es zum Beispiel ein interkulturelles Mentoring-Programm. Unter den deutschen Studenten werden Mentoren ausgewählt, die den internationalen Studenten helfen. Sie organisieren gemeinsam Seminare, kulturelle und sportliche Veranstaltungen und Ausflüge.

Internationale Studierende haben die Möglichkeit, mehr über das Leben und Studium in Deutschland zu erfahren und ihr Sprachkenntnis zu verbessern. Aber am wichtigsten ist, dass sie sich nicht fremd und nicht allein fühlen.

Mentoren haben auch ihre eigenen Vorteile. Neben neuen Bekanntschaften erhalten sie zusätzliche Punkte, die sie für Prüfungen verwenden können.

Erfahren Sie, ob Ihre Universität ein solches Programm anbietet und bewerben Sie sich unbedingt.

Buddy Programm

Eine Alternative zum Mentorenprogramm, ist Buddy Programm. Wenn Sie sich im Voraus darum anmelden, wird Ihnen ein Mentor zugewiesen. Es ist ein deutscher Student, der bei der Ankunft in Deutschland hilft, alle organisatorischen Fragen zu lösen. Wenn nötig, kann ein Buddy sogar bei der Suche nach einer Unterkunft helfen.

Sie treffen sich mehrmals in der Woche und besprechen alle Besonderheiten des Studentenlebens im neuen Land. Die Anzahl dieser Treffen hängt normalerweise vom Mentor und seiner Bereitschaft ab, Ihnen zu helfen. Es ist möglich, dass er Ihr erster Freund wird und Sie sich dann leicht in die deutsche Umgebung integrieren können.

An der Goethe-Universität zum Beispiel werden Studenten, die an diesem Programm teilnehmen, sogar bei der Beantragung von Studienkrediten unterstützt. Die Studenten nehmen auch aktiv an verschiedenen Tätigkeiten teil, um mehr über das Leben an ihrer Universität herauszufinden.

Dieses Programm hat bereits viel Resonanz bei internationalen Studenten gefunden. Schließlich ist es eine große Chance, sich in einer ungewohnten Umgebung schneller anzupassen.

Sprachkurse

Ein ausländischer Student kann oft nicht mit der Sprachbarriere zurechtkommen, was die Lebens- und Studienqualität beeinträchtigen kann. In diesem Fall bieten die meisten Universitäten Sprachkurse an. Sie können kostenlos sein. In der Regel müssen Sie aber trotzdem ein paar Hundert Euro bezahlen.

Es ist aber eine gute Gelegenheit, Ihre Deutschkenntnisse zu verbessern und neue Bekanntschaften anzuknüpfen. Und es ist auch ein Austausch von Erfahrungen zwischen verschiedenen Kulturen. Es hilft Ihnen nicht nur, die Sprache schneller zu lernen, sondern auch, Gleichgesinnte zu finden und sich in einem fremden Land sicherer zu fühlen.

Bonustipp

Das Studium auf Fremdsprache kann auf jedem Fall eine Herausforderung werden. Studenten brauchen in diesem Fall viel mehr Zeit und Aufwand, um mit allen Aufgaben zurechtzukommen. Es gibt aber eine Option, dieses Problem zu lösen. Ausländische Studenten können sich an eine Ghostwriter-Agentur wenden.

Professionelle und Muttersprachliche Experten helfen schneller und ohne Fehler alle schriftliche Arbeiten zu erledigen. Ihre Dienstleistungen können in den ersten Semestern des Studiums unverzichtbar sein.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE