3.1 C
Memmingen
Donnerstag. 02. Dezember 2021 / 48

Wangen im Allgäu | 130 Einsatzkräfte im Unwettereinsatz in der Nacht

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Hochwassereinsatz in mehreren Ortsteilen von Wangen im Allgäu am Donneratagabend, 15.07.2021.

Den Bereich Epplings traf es besonders hart. Der ansonsten beschauliche Epplingser Bach, trat über die Ufer und flutete Teile der unteren Siedlung. Eine Brücke wurde von den Wassermassen weggerissen und das Heizwerk lief voll, ebenso wie zahlreiche Keller. Gärten und Gebäude wurde teilweise erheblich beschädigt. Während der Nacht ist das Wasser in sein Bett zurückgewichen. Nun liegt das Augenmerk auf dem Argenpegel. Der Hochwasserstab ist im Feuerwehrhaus Wangen im Allgäu zusammen gekommen und trifft erste Maßnahmen zur Gefahrenabwehr. Das Bürgertelefon der Stadt Wangen im Allgäu ist für Fragen der Bevölkerung freigeschaltet.

Gegen 01.00 Uhr am Freitagmorgen hat sich die Wettersituation entspannt. Die Pegel der Argen stagnieren oder fallen seit Mitternacht. Weiterer erheblicher Niederschlag ist laut Wetterdienst in den nächsten Stunden nicht zu erwarten. Alle notwendigen Maßnahmen gemäß Hochwasseralarmplan wurden veranlasst und durchgeführt. Der Hochwasseralarm endet mit einem Pegelstand von 2.20 am Pegel Epplings. Um 01.15 Uhr lag er bei 2.06 m, somit konnte der Hochwasseralarm aufgehoben werden.

Die Feuerwehr Wangen war mit 130 Kräften im Einsatz. Ein Dank geht an die Blaulichtfamilie aus Polizei, THW, DRK und DLRG und den Bauhof für die gute Zusammenarbeit!

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE