Waal | Feuerwehrler und aufmerksamer Sohn retten hilflosen Senior

Symbolbild

Am Sonntag, 28.07.2019, hatte ein demenzkranker 81-jähriger Mann in Waal, Lkrs. Ostallgäu, seine Wohnung verlassen und war verschwunden.

Nachdem ihn die Verwandten nach zweistündiger Suche nicht finden konnten, es regnete und kalt war, wurde gegen 17 Uhr die Polizei und die Freiwillige Feuerwehr Waal verständigt. Innerhalb der Feuerwehr wurde die Vermisstenfahndung per WhatsApp verbreitet. Die Meldung zeigte ein Feuerwehrangehöriger auch seinem siebenjährigen Sohn, der sich daran erinnerte, den Vermissten am Zugang zu einer Viehweide gesehen zu haben. Daraufhin suchte der Vater in diesem Bereich und konnte den hilflosen Mann auf der Weide vor einem Bach liegend auffinden. Der Senior wurde unterkühlt in das Krankenhaus Kaufbeuren verbracht.
Ob der alte Mann ohne des Hinweises des Buben gefunden worden wäre ist fraglich, da wegen des schlechten Wetter auch der Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera nicht kommen konnte. Der Siebenjährige, der übrigens Polizist werden will, wird von der Polizeiinspektion Buchloe zu einer Besichtigung eingeladen.