Vor WM-Start: Neuer steigt wieder ins Mannschaftstraining ein

Manuel Neuer (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Manuel Neuer (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Santo André – Einen Tag vor dem Start der Fußball-WM 2014 in Brasilien steigt Manuel Neuer am Mittwoch wieder ins offizielle Mannschaftstraining der DFB-Elf ein. Das sagte Torwart-Trainer Andy Köpke vor Journalisten. Neuer sei „auf einem richtig guten Weg“.

Man habe aber „keinerlei Bedenken“, auch Roman Weidenfeller einzusetzen, sofern Neuer wider erwarten seine Schulter doch nicht 100 Prozent einsetzen könne. Hier werde man kein Risiko eingehen, sei aber „guter Dinge“ für das erste WM-Spiel. Im Torwarttraining habe Neuer zuletzt keinerlei Schutztraining oder Ähnliches gezeigt. Sollte Weidenfeller am Montag aufgestellt werden, werde man dann entscheiden, wie es weitergeht. Ob der BVB-Keeper in einem solchen Fall dann der Torwart für das ganze Turnier sei, sei „reine Spekulation“, so Köpke. Am Mittwoch durchläuft die Mannschaft eine „Spieltagsimulation“. Morgens habe es ein üppiges Buffet mit allen möglichen Speisen gegeben, damit die Spieler selbst testen können, was ihnen gut tut, so Köpke. Um 13 Uhr Ortszeit wird am Mittwoch ebenso wie am Freitag zu dieser Uhrzeit trainiert, um auf die Situation am Montag vorbereitet zu sein. Dann bestreitet Deutschland sein erstes Spiel gegen Portugal – in der Mittagssonne.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige