18.3 C
Memmingen
Donnerstag. 22. Oktober 2020 / 43

Von der Kinoleinwand auf die Spielekonsole – Indiana Jones, Mad Max und Co als Videogames

-

ANZEIGE

Auf den ersten Blick haben „Indiana Jones“, „Mad Max“ und „Star Wars“ bis auf die Tatsache, dass es sich bei allen Film-Reihen um absolute Blockbuster handelt, nicht viel gemeinsam. Was einige nicht wissen: Alle drei Action-Abenteuer dienten als Vorlage für Videospiele und erfreuen sich damit auch genreübergreifend großer Beliebtheit. Wir stellen einige der Games vor, die auf „Indy“ und Co. basieren.

Indiana Jones: Von Point-and-Click bis Action-Adventure 

Bisher sind vier Kinofilme über den furchtlosen Wissenschaftler Indiana Jones entstanden, ein fünfter befindet sich in der Mache und soll wahrscheinlich im nächsten Jahr auf die Leinwand kommen. Insbesondere die ersten drei Teile „Jäger des verlorenen Schatzes“, „Indiana Jones und der Tempel des Todes“ sowie „Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“ gelten heutzutage als globale Filmklassiker. Der vierte Teil „India Jones und das Königreich des Kristallschädels“ folgte 2008, gut 20 Jahre später. Einer der Spieleentwickler, die dem Archäologen auch in der Gamebranche zu großer Popularität verhalfen, war LucasArts. Vom Point-and-Click bis hin zum schnellen Action-Adventure haben sich die Publisher einiges einfallen lassen. In dem letzten Spiel des Franchise „Indiana Jones und der Stab der Könige“ begibt sich der Protagonist auf eine gefährliche Suche nach dem Stab des Moses und macht unter anderem im Sudan, Panama und Nepal Halt. Immer mit dabei ist seine Peitsche und der Fedora, der für ihn so typische Filzhut. Die Thematik um den mutigen Forscher wird auch gern in anderen Games außerhalb des Franchises aufgegriffen. In dem Videoslot „Book of Dead“ heißt der Hauptcharakter allerdings nicht Indiana Jones, sondern Rich Wilde. Da Wilde im alten Ägypten forscht, finden sich in dem Game kryptische Hierglyphen- und Pharaonen-Symbole wieder. Wer Book of Dead spielen möchte, kann das im Online-Casino tun. Für Retro-Fans könnte auch LucasArts allererstes Spiel der Reihe, das auf dem dritten Indiana-Jones-Film basiert, interessant sein. Gezockt werden kann es auf Plattformen wie Amiga und Atari ST. 

Mad Max: Endzeitdrama von Avalanche Studios

Wenige Monate nach dem Kinostart von „Mad Max: Fury Road“, dem vierten Teil des Franchise, kam das Actionspiel „Mad Max“, das von Avalanche Studios entwickelt wurde, auf den Markt. Genau wie in den Filmen steht auch in dem Game der charismatische Max Rockatansky im Zentrum des Geschehens. In einer dystopischen Welt, die einer großen Wüstenlandschaft gleicht, muss Max ums Überleben kämpfen. Sein Auto wird von einer Gang, die sich War Boys nennt, überfallen. Klar, dass er das nicht auf sich sitzen lässt. Der ehemalige Polizist begibt sich auf die Suche nach dem Lager der War Boys und trifft bei seinem Open-World-Abenteuer auf interessante Spielfiguren. 

Star Wars: Ausbildung zum Jedi in Third-Person-Game

Im Herbst letzten Jahres erschien das Sci-Fi-Adventure „Star Wars Jedi: Fallen Order“, dessen Handlung fünf Jahre nach dem dritten Teil der Saga „Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith“ ansetzt. Aus der Third-Person-Perspektive muss man den Padawan Cal Kestis zu einem Jedi ausbilden, damit er den alten Orden wieder aufbauen kann. Dafür muss er viele Hürden überwinden und seinen Lichtschwertkampf weiter verbessern. Das Action-Game hat äußerst positive Rezensionen erhalten. Vor allem die detailliert konzipierten Welten und die ausgeklügelten Rätsel scheinen viele Star-Wars-Fans anzusprechen. 

Wenn gut durchdacht, können Filmeklassiker auch in Form von Action Videogames erfolgreich sein und ein großes Publikum anziehen.

Print Friendly, PDF & Email
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email