Verkehrsprognose 2030: Güter- und Personenverkehr sollen deutlich zunehmen

Schienen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Schienen, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Verkehrsleistung in Deutschland wird nach Angaben des Bundesverkehrsministeriums bis zum Jahr 2030 deutlich zunehmen. Gegenüber 2010 werde der Güterverkehr um 38 Prozent zunehmen, der Personenverkehr um 13 Prozent, heißt es in der Verkehrsprognose 2030, die Minister Alexander Dobrindt (CSU) am Mittwoch in Berlin vorgestellt hat. Den stärksten Anstieg des Güterverkehrs gibt es demnach bei der Bahn mit 43 Prozent, gefolgt vom Lkw mit rund 39 Prozent und dem Binnenschiff mit rund 23 Prozent.

Beim Personenverkehr erhöhe sich der Pkw-Verkehr um 10 Prozent, der öffentliche Straßenpersonenverkehr inklusive der Fernbuslinien um 6 Prozent und der Bahnverkehr um rund 19 Prozent. Der Luftverkehr sei mit einem Anstieg um rund 65 Prozent auch weiterhin eine Wachstumsbranche, hieß es. Die Infrastruktur stehe vor einer Belastungsprobe, so Dobrindt angesichts der Zahlen. Deshalb müsse weiterhin kräftig in den Ausbau und die Modernisierung des Gesamtnetzes investiert werden – „in Schiene, Straße und Wasserstraße“.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige