Landkreis Unterallgäu | Jetzt Projektideen für eine LEADER-Förderung einreichen

-

Print Friendly, PDF & Email

Privatpersonen, Vereine, Verbände und Kommunen können jetzt wieder Projektideen einreichen, um einen Zuschuss über das Förderprogramm LEADER zu beantragen. Die Projekte können mit Fördersätzen von 30 bis 60 Prozent – bis zu 250.000 Euro – unterstützt werden. Insgesamt stehen dem Landkreis Unterallgäu rund zwei Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung.

Das Projekt sollte aus einem der folgenden Bereiche sein: Klima, Mobilität, sozialer Zusammenhalt, Landwirtschaft, Umwelt, Wirtschaft, Bildung, Tourismus oder Kunst und Kultur. Es muss mindestens ein Ziel der Entwicklungsstrategie der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) verfolgen und den Förderbestimmungen von LEADER entsprechen. LEADER ist ein Förderprogramm der Europäischen Union zur Entwicklung ländlicher Regionen.

Die Schritte zur Förderung:

  • Wer eine Projektidee einreichen möchte, stimmt sich am besten zunächst mit der Geschäftsstelle der Lokalen Aktionsgruppe ab, Telefon (08261) 995-644, E-Mail regionalentwicklung@lra.unterallgaeu.de.
  • Wenn sich die Projektidee für eine LEADER-Förderung eignet, kann man diese bei der Geschäftsstelle einreichen.
  • Daraufhin erhält der Ideengeber die Möglichkeit, das Projekt in einer Sitzung dem Entscheidungsgremium der Lokalen Aktionsgruppe vorzustellen.
  • Stimmt das Gremium mehrheitlich zu, kann ein Antrag beim zuständigen Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) in Kempten eingereicht werden.

Wer seine Projektidee bereits in der nächsten Sitzung des Entscheidungsgremiums im Oktober vorstellen möchte, muss die Unterlagen bis 13. September 2024 bei der Geschäftsstelle einreichen.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter https://lag.unterallgaeu.de. Bei Fragen und Ideen hilft Regionalmanagerin Florentien Waldmann weiter unter Telefon (08261) 995-644 oder per E-Mail regionalentwicklung@lra.unterallgaeu.de.