0.2 C
Memmingen
Montag. 05. Dezember 2022 / 49

Flughafen Memmingen | In die Sonne oder in den Schnee: Der neue Flugplan macht alles möglich

-

Print Friendly, PDF & Email

Ab 5. November: Lanzarote – Rekordergebnis erwartet

 

Der Winter kann kommen. Ob man ihn auf Ski oder lieber in Badehose und Bikini verbringt – der Flughafen Memmingen bietet beiden Neigungsgruppen in seinem neuen Winterflugplan, der am Sonntag, 30. Oktober, in Kraft tritt, zahlreiche Reisemöglichkeiten. Neu ist dabei die Kanaren-Insel Lanzarote. Premiere feiert auch die Fluggesellschaft Ryanair, die erstmals ein drittes Flugzeug am Airport Memmingen, der auf ein Rekordjahr zusteuert, stationiert.

 

Rein in den Winter oder raus aus Schnee und Eis: Der neue Flugplan bietet zahlreiche Sonnenziele, die ab Memmingen nonstop erreichbar sind. Das reicht im Osten von Paphos auf Zypern und Tel Aviv über Sizilien, das mit Palermo und Catania zwei Strecken anbietet, und weiter über Spanien und Portugal bis auf die Kanaren. Neben Teneriffa und Gran Canaria ist Memmingen ab 5. November auch mit Lanzarote verbunden. Jeden Samstag fliegt Ryanair nonstop in die Sonne. Eine dritte, neu in Memmingen stationierte Maschine bietet dafür die notwendigen Kapazitäten. „Wer in diesem Winter wieder reisen möchte, findet bei uns zahlreiche attraktive und auch neue Möglichkeiten“, erläutert Flughafen Geschäftsführer Ralf Schmid. Weiterhin lohnenswert seien auch Städtetripps nach London, Dublin, Porto oder Riga. Als Geheimtipp gilt Jordanien, das mit einem Nonstopflug in die Hauptstadt Amman schnell erreicht werden kann. Auch das umfangreiche Osteuropa-Angebot, das größtenteils von Wizz Air abgedeckt wird, bietet zahlreiche Gelegenheiten zu Entdeckungen und erleichtert vielen die Reise zu Freunden und Verwandten sowie zur Arbeitsstelle in Deutschland.

„Im Winter sind wir aber auch weiterhin der Airport der Wintersportler,“ berichtet Schmid. Skibegeisterte Gäste aus dem Vereinigten Königreich schätzen ebenso wie Besucher aus Osteuropa den kurzen Weg in den Schnee des Allgäus oder der angrenzenden Bergregionen. In der Gegenrichtung sind Urlauber aus Süddeutschland unterwegs, die mit Reiseveranstaltern Finnland und Norwegen zur kalten Jahreszeit besuchen und deren Charterflüge in Memmingen starten.

Zielstrebig steuert der Flughafen Memmingen auf ein neues Rekordjahr zu. Denn in den ersten neun Monaten dieses Jahres zählte er bereits 1.472.446 Passagiere. Das ist im Verglich zu 2019, als 1.308.368 Fluggäste von und nach Memmingen flogen, ein Zuwachs von 12,5 Prozent. In jenem Jahr erzielte der Flughafen mit 1,72 Millionen Fluggästen sein bisheriges Rekordergebnis. Diese Marke werde, da sind sich die Verantwortlichen sicher, vor dem Jahreswechsel wohl fallen.

www.memmingen-airport.de/flugplan