7.6 C
Memmingen
Mittwoch. 28. September 2022 / 39

Unterallgäu | Online-Infoabend und individuelle Beratungen zu Photovoltaik

-

Print Friendly, PDF & Email

Angebote der Fachstelle für Klimaschutz im Rahmen der Solaroffensive

Strom vom eigenen Haus- oder Garagendach oder aus dem Garten: „Die Nutzung der Sonnenenergie ist klimafreundlich, reduziert die Abhängigkeit von Energie aus dem Ausland, sorgt für kalkulierbare Strompreise und lohnt sich finanziell“, sagt Sandra ten Bulte, Klimaschutzmanagerin am Landratsamt Unterallgäu. Was bei der Planung einer eigenen Photovoltaik-Anlage zu beachten ist, darum geht es bei einem kostenlosen Online-Vortrag am Dienstag, 27.09.2022. Anfang Oktober finden darauf aufbauend kostenlose Einzelberatungen statt. Organisiert hat dieses Angebot die Fachstelle für Klimaschutz am Landratsamt Unterallgäu im Rahmen der Solaroffensive Unterallgäu.

Der Online-Infoabend zum Thema „Photovoltaik für Bürger“ am Dienstag, 27.09.2022, geht von 18.30 Uhr bis etwa 20.30 Uhr. Referent Michael Vogtmann von der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) geht auf die Planung einer Dach-PV-Anlage und auf verschiedene Verwendungsmöglichkeiten für den erzeugten Strom ein. Vogtmann stellt unterschiedliche Optionen vor, wie Eigenverbrauch und Energieautarkie erhöht werden können, etwa durch ein angepasstes Nutzerverhalten, Smart Home oder eine Kombination mit Wärmepumpe, E-Mobilität oder mit einem Speicher. Auch die Wirtschaftlichkeit, gesetzliche Vorgaben und steuerrechtliche Fragen sind Bestandteil des Vortrags. Außerdem bleibt Raum für die Fragen der Teilnehmenden.

Der Infoabend findet über die Plattform ZOOM statt. Anmelden kann man sich bis 22. 09.2022 online unter www.unterallgaeu.de/veranstaltungen. Nach dem Anmeldeschluss erhalten die Teilnehmenden den Zugangslink per E-Mail.

 

Individuelle Beratungen

Von Dienstag, 404.10.2022, bis Freitag, 07.10.2022, bietet die Fachstelle für Klimaschutz außerdem 30 individuelle PV-Beratungen für Bürgerinnen und Bürger im Landratsamt Unterallgäu an. Eine Beratung dauert 45 Minuten, die Kosten übernimmt die Fachstelle für Klimaschutz. Es wird empfohlen, im Vorfeld einer Beratung den Online-Infoabend zu besuchen.

Michael Vogtmann von der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie beantwortet zum Beispiel Fragen zur Neuplanung einer PV-Anlage, zur Kopplung mit Wärmepumpe, zu E-Mobilität oder Speicher. Weitere Themen können sein: ein Angebotsvergleich, Mieterstrommodelle oder Optionen für den Weiterbetrieb einer PV-Anlage, die das Ende der EEG-Vergütung erreicht hat (Ü20-Anlage).

Wichtig: Das Haus, auf das sich die Beratung bezieht, muss im Landkreis Unterallgäu liegen.  Für die Beratungen kann man sich ab Montag, 12. September, anmelden.

Weitere Informationen unter www.unterallgaeu.de/solaroffensive.

X