0.5 C
Memmingen
Mittwoch. 02. Dezember 2020 / 49

Unterallgäu | Tochter der Lebensgefährtin über mehrere Jahre sexuell missbraucht

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email
Symbolbild

[responsivevoice_button voice=“Deutsch Female“ responsivevoice_button buttontext=“Beitrag vorlesen“]

Im Unterallgäu beschäftigt derzeit Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei ein Missbrauchsfall. Es geht um einen etwa sechzig Jahre alten Mann aus dem nördlichen Landkreis. Er soll die Tochter seiner Lebensgefährtin in einem Zeitraum von drei bis vier Jahren mehrfach sexuell misshandelt haben. Nach den bisherigen Ermittlungen besteht der Tatverdacht, dass der Beschuldigte mehrfach an dem Mädchen sexuelle Handlungen vornahm, bzw. an sich vornehmen hat lassen. Das Opfer war zum Zeitpunkt der Taten unter 14 Jahre, so die Staatsanwaltschaft Memmingen. 

Anfang Dezember 2019 wurde der Lebensgefährte der Mutter auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Memmingen dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Memmingen  vorgeführt und es wurde ein Untersuchungshaftbefehl wegen sexuellen Missbrauchs eines Kindes erlassen. Der Tatverdächtige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Weitere Angaben kann die Staatsanwaltschaft Memmingen aufgrund ermittlungstaktischer Gründe und zum Schutze des Opfers nicht machen, so die Mitteilung auf eine Anfrage der Redaktion am Freitagmorgen.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE