Unterallgäu | Pfandflaschen unterschlagen – Übeltäter wird von der Geschäftsleitung beobachtet

Ein 46-jähriger Angestellter hat seinem Arbeitgeber, einem Getränkemarktbetreiber, am Donnerstag, 07.11.2019, Leergut im Wert von über 100 Euro unterschlagen.

Auf seiner Auslieferungstour deponierte er das Leergut an einem geheimen Ablageplatz im Wald. Dort wollte er es später abholen, die Flaschen an einer Leergutannahme abgeben und so das Pfand kassieren. Ihm wurde zum Verhängnis, dass ihn die Geschäftsleitung der Firma bei seinem illegalen Handeln beobachtete. Den Mann erwarten neben der Strafanzeige wegen Unterschlagung wohl auch arbeitsrechtliche Konsequenzen.