4.9 C
Memmingen
Mittwoch. 14. April 2021 / 15

Unterallgäu: Online-Infoabend zeigt Lösungen für ältere Photovoltaik-Anlagen auf

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Unterallgäuer Solaroffensive geht weiter

Einen kostenlosen Online-Informationsabend zum Thema „Lösungen für Ü20-PV-Anlagen“ organisiert die Fachstelle für Klimaschutz am Landratsamt Unterallgäu für Dienstag, 20. April, von 18.30 bis 20 Uhr. Mit „Ü20-PV-Anlagen“ sind Anlagen gemeint, die das Ende der 20-jährigen Einspeisevergütung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (kurz: EEG-Vergütung) erreicht haben. Der Infoabend ist somit laut Klimaschutzmanagerin Sandra ten Bulte für alle interessant, deren Anlagen zum 31. Dezember 2020 aus der EEG-Vergütung gefallen sind oder in den kommenden Jahren aus der EEG-Vergütung fallen werden.

„Die zum Jahreswechsel in Kraft getretene EEG-Novelle 2021 hat nun den Rechtsrahmen für den Weiterbetrieb von Ü20-Anlagen geschaffen“, erklärt ten Bulte. Beim Infoabend präsentiert Referent Michael Vogtmann von der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie praxisorientierte Lösungen zum Weiterbetrieb von Ü20-PV-Anlagen mit einer Anlagengröße von 1 bis 10 kWp, von Volleinspeisung bis hin zur Eigenversorgung. Der Vortrag wird durch vergleichende Wirtschaftlichkeitsberechnungen für die verschiedenen Möglichkeiten sowie organisatorische Tipps zu nötigen An- und Ummeldungen abgerundet. Die Teilnehmer können Fragen per Chatfunktion stellen.

Mit dem Online-Infoabend zu den Lösungen für Ü20-PV-Anlagen setzt die Fachstelle für Klimaschutz die 2017 gestartete Unterallgäuer Solaroffensive fort. Diese umfasst mittlerweile zahlreiche Bausteine – von der Einführung des Solarpotenzialkatasters 2017 und seiner vollständigen Aktualisierung 2020 bis hin zu Vorträgen zur Neuanschaffung einer Solaranlage für Bürger und Unternehmen 2018, 2019 und 2020.

Die Teilnahme am Online-Infoabend ist kostenlos. Benötigt werden lediglich ein PC, eine stabile Internetverbindung, die freie Software „ZOOM“ und ein kompatibler Browser (Google Chrome, Edge Chromium, Mozilla Firefox). Eine Anmeldung bis spätestens Mittwoch, 14. April, bei der Fachstelle für Klimaschutz per E-Mail an klimaschutz@lra.unterallgaeu.de ist zwingend erforderlich, um den Teilnehmern die Zugangsdaten zusenden zu können. Eine Anmeldebestätigung wird nicht verschickt – die angemeldeten Teilnehmer erhalten den Zugangslink am Freitag, 16. April.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE