11.8 C
Memmingen
Mittwoch. 06. Juli 2022 / 27

Tuning World Bodensee | Mehr Showcars, mehr Szene, mehr Spaß

-

Print Friendly, PDF & Email

Ob Benziner, Diesel, Elektroantrieb, Neuwagen, Gebrauchtwagen oder Oldtimer: Hauptsache der Wagen ist getunt. Am langen Christi-Himmelfahrts-Wochenende dreht sich auf der Tuning World Bodensee in den elf belegten Messehallen und den Freigeländen in Friedrichshafen alles ums veredelte Auto. Nach der pandemiebedingten Zwangspause fiebert die europäische Tuning-Community den vier Messetagen entgegen und fährt groß auf: Mit dem European Tuning Showdown, einer stark vergrößerten Style Mile, dem Polo Dome und ausgebuchten Clubhallen sind vom 26. bis 29. Mai 2022 mehr als 1500 Showcars und 850 Teilnehmende aus Industrie, Event und Szene am Bodensee versammelt. „Die Tuning World Bodensee steht für Spaß, Action, Treffen und die Liebe zum Automobil. Nach zwei Jahren coronabedingter Pause spüren wir, dass die Fans der Messe auf den Restart warten, die Community hinter uns steht und für die Veranstaltung brennt“, beschreibt Messe-Chef Klaus Wellmann.

Auch Projektleiter Dirk Kreidenweiß bringt sich schon in Stimmung: „Getragen vom Rückhalt der Tuning-Gemeinde geht Europas größtes reines Tuning-Event wieder an den Start. Dieses Jahr holen wir in gewisser Weise den 18. Geburtstag der Tuning World Bodensee nach und freuen uns, dass die Aussteller aus Zubehörbranche und Tuning-Industrie, Clubs und Community wieder stark vertreten sind – mit mehr Autos auf dem Gelände als je zuvor.“

Und die Community brennt darauf, ihre Schätze endlich präsentieren zu können, das beweist allein die Anzahl an Autos in diesem Jahr: Mehr als 1500 getunte Fahrzeuge versammeln sich Ende Mai auf dem Messegelände, so viele wie noch nie zuvor. Besonders die exklusive Style Mile hat sich explosionsartig vergrößert: „Dieses Jahr versammeln sich im Foyer Ost und in den beiden Hallen B3 und B4 knapp 300 ausgefallene und überragende Showcars. Das ist eine Steigerung von über 100 Prozent zur vergangenen Auflage und zeigt das enorme Interesse daran“, freut sich Projektleiter Dirk Kreidenweiß. Auch Sven Schulz, Organisator der Style Mile und aktiver Szene-Spezialist, fiebert dem Community-Treffpunkt entgegen und kündigt zur Pressekonferenz am Donnerstag an, worauf sich Tuning-Fans bei den top gestylten und teilweise unter Hochdruck bis zum Messestart fertig gestellten Fahrzeugen freuen können: „Im Trend liegen neben individuell auf Kundenwunsch angefertigten und hochwertigen Fahrwerkslösungen sowie Felgen auch Show-Einbauten, Youngtimer und sportliche Modelle, die sich durch ihren einzigartigen, exotischen Look von der Masse abheben.“

Straight to Business: Das Hobby zum Beruf gemacht hat der Tuner Moritz Enderle, dessen individualisiertes Fahrzeug ebenfalls auf der Style Mile bewundert werden kann. Als Gründer des Lifestyle-Modelabels Pipifein weiß er, wie die Community tickt und was angesagt ist – sowohl am Auto als auch am Körper. „Pipifein ist ein Freundeskreis mit Tuning- und Autointeressierten. Angefangen hat es damit, dass wir unsere Autotuning Crew in Form von Shirts, Hoodies und Caps jeden Tag verkörpern wollten. Daraus entstand dann ein Label, das inzwischen auch Leute außerhalb der Szene anspricht“, beschreibt der Gründer den Entstehungsprozess.

Was bei der Tuning World Bodensee nach zwei Jahren Zwangspause im Mittelpunkt steht ist ganz klar: Das Wiedersehen und Treffen der europäischen Community. Die Vorfreude ist groß: „Für uns beginnt die Saison immer genau hier. Die Szene hat in den vergangenen zwei Jahren gelitten, darum freuen wir uns umso mehr, hier wieder die Leute zu treffen, Gespräche zu führen und natürlich unsere Autos zu präsentieren“, freut sich Markus Scheid, Tuner aus Baienfurt und seit über zehn Jahren sowohl als treuer Fan als auch als Aussteller auf der Tuning World Bodensee dabei.

Um in der Private Car Area in Halle A6 ausstellen zu dürfen ist Eigeninitiative gefragt. „Wir laden nicht ein! Wer mit seinem Auto ein Teil der Private Car Area werden will, muss ein klassisches Bewerbungsverfahren durchlaufen“, erklärt Peter Hintze, MAV Verlag, Organisator der Private Car Area. Dort zeigen ausgewählte Tunerinnen und Tuner stolz ihre umgebauten Fahrzeuge. Ob Individualisten, die einzeln oder gemeinsam ein faszinierendes Hobby zelebrieren oder verborgene Talente und Newcomer der Szene – hier wird dem privaten Tuning über die Landesgrenzen hinaus eine Bühne geboten.

Zwei Auserwählte der Private Car Area sind Caroline Auerswald aus Friedrichshafen und Nicole Bach aus Breitenbrunn. Die jungen Frauen sind bereits seit ihrer Kindheit und Jugend vom Tuning begeistert und stellen ihre Fahrzeuge, einen Abarth 500 und einen BMW 135i, dieses Jahr auf der Tuning World Bodensee aus. Mit geballtem Know-How und vor allem Leidenschaft fürs Auto repräsentieren die Tunerinnen den weiblichen Teil der Community und räumen mit dem Vorurteil auf, dass Autos und Tuning reine Männerthemen sind. „Frauen sollten genauso selbstverständlich autoverliebt sein dürfen, wie Männer – und auch gleichermaßen akzeptiert werden“, so die gelernte KFZ-Mechatronikerin Nicole Bach.

Die Tuning World Bodensee findet von Donnerstag, 26. bis Sonntag, 29. Mai 2022 auf dem Messegelände in Friedrichshafen statt. Weitere Informationen unter:  www.tuningworldbodensee.de, www.facebook.com/tuningworldbodenseeund http://www.instagram.com/tuningworld_bodensee, #tuningworldbodensee, #MISSTUNING.

X