Umfrage: Mehrheit gegen zusätzliche verkaufsoffene Sonntage

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Eine Mehrheit der Deutschen lehnt es ab, dem Einzelhandel mit zusätzlichen Sonntagsöffnungen aus der Coronakrise zu helfen, während ein gutes Drittel zusätzliche verkaufsoffene Sonntage befürwortet. Das geht aus einer neuen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag der Beratungsagentur Christ & Company hervor, über die das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstagausgaben) berichtet. Demnach fänden 37 Prozent der Befragten zusätzliche verkaufsoffene Sonntag gut, 60 Prozent halten sie für unnötig.

Unterstützt wird die Idee vor allem von Männern (41 Prozent Zustimmung, bei Frauen 34 Prozent) sowie von jüngeren Menschen unter 30 Jahren. Bei den 18- bis 28-Jährigen ist die Zustimmung mit 46 Prozent am größten, die Über-45-Jährigen sind zu 63 Prozent dagegen. Zusätzliche verkaufsoffene Sonntage zum Einkaufen nutzen würden fünf Prozent der Befragten würden „in jedem Fall“ und 25 Prozent „wahrscheinlich“. Dem stehen gut zwei Drittel gegenüber, die auf den Einkaufsbummel am Sonntag auch bei Öffnung der Geschäfte verzichten würden: 36 Prozent würden „wahrscheinlich nicht“ und 33 Prozent „bestimmt nicht“ sonntags einkaufen gehen. Laut der Umfrage greifen die Deutschen durch die Coronakrise zudem verstärkt auf Online-Shopping zurück. So gab etwa jeder Vierte Befragte (27 Prozent) an, heute mehr im Netz zu kaufen als vor der Krise. Fünf Prozent der Befragten kaufen derzeit weniger Waren im Netz als zuvor, für 63 Prozent hat sich diesbezüglich nichts geändert. Die Jüngeren nutzten Online-Einkaufen häufiger als die Älteren. Ein Drittel der Konsumenten, die Corona-bedingt häufiger online eingekauft haben, gaben an, dies beibehalten zu wollen (33 Prozent), etwa wegen Hygiene-, Abstands- und Zutrittsregeln in den Geschäften. 64 Prozent dieser Gruppe wollen nach der Krise wieder in Geschäften vor Ort einkaufen. Forsa hatte für die Erhebung vom 23. bis zum 27 Mai insgesamt 1.012 Bundesbürger befragt. Die Fragen lauteten: Wenn die Geschäfte in der nächsten Zeit häufiger als bisher an Sonntagen öffnen dürften, fänden Sie das: gut/nicht so gut. Angenommen, die Geschäfte dürften häufiger als bisher auch an Sonntagen öffnen, würden Sie diese zusätzlichen Öffnungszeiten an Sonntagen nutzen? auf jeden Fall/ wahrscheinlich/ wahrscheinlich nicht/ bestimmt nicht.

Warteschlange vor einem Supermarkt, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Warteschlange vor einem Supermarkt, über dts Nachrichtenagentur