Ulm | Polizeiauto kolldiert mit Gegenverkehr – vier Verletzte

Symbolbild

Vier Verletzte und hoher Sachschaden sind das Ergebnis eines Unfalls am Dienstag, 19.08.2019, in Ulm.

Kurz nach Mitternacht war eine Polizeistreife mit Martinshorn und Blaulicht in der Wielandstraße in Richtung Talfinger Straße unterwegs. Der 25-jährige Fahrer kam an eine Stelle, wo die regennasse Fahrbahn mit Öl bedeckt war. Der Mercedes rutschte frontal in einen entgegenkommenden Opel. Mit dem war eine 22-Jährige unterwegs. Sie und ihre gleichaltrige Beifahrerin erlitten schwere Verletzungen, die beiden Polizisten leichte. Die Beamten waren zuvor zu einem angeblichen Überfall gerufen worden. Dieser Sachverhalt ließ sich bei der Überprüfung durch eine andere Polizeistreife nicht bestätigen.

Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf insgesamt rund 30.000 Euro. Die Verkehrspolizei aus Laupheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie ist auch auf der Suche nach dem Verursacher des ausgelaufenen Öls. Hinweise bitte unter der Telefon-Nr. 07392/96300 an das Verkehrskommissariat in Laupheim.