Ukraine-Krise: Kiew droht mit Abbruch diplomatischer Beziehungen

Ukrainische Flagge auf dem Parlament in Kiew, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Ukrainische Flagge auf dem Parlament in Kiew, über dts Nachrichtenagentur

Kiew/Moskau – Die ukrainische Regierung hat dem Kreml mit dem Abbruch der diplomatischen Beziehungen gedroht. Vor dem Hintergrund des Abschusses eines Transportflugzeuges der ukrainischen Streitkräfte und der ergebnislosen Vertagung der Gasgespräche zwischen beiden Nationen unter Teilnahme der EU haben sich die Spannungen in der Region damit wieder verstärkt. Bei dem Abschuss waren am Samstag 49 ukrainische Soldaten nahe der Stadt Lugansk getötet worden.

Der neugewählte Präsident der Ukraine, Poroschenko, will nach dem Abschuss verstärkt gegen die pro-russischen Milizen vorgehen und die Anti-Terror-Offensive fortsetzen. Bei seiner Wahl hatte er noch einen Waffenstillstand in Aussicht gestellt. Auch sei eine Schließung der Grenze zu Russland im Gespräch, auch wenn Teile dieser Grenze nicht von der Kiewer Regierung kontrolliert werden. Die Nato berichtete unterdessen von russischen Panzern, die im Osten des Landes auf Seiten der Aufständischen im Einsatz seien. Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident Hollande forderten den russischen Präsidenten Putin auf, die Grenzen zur Ukraine schärfer zu überwachen und die Lieferung schwerer Waffen an die Aufständischen zu unterbinden.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige