Tussenhausen-Mattsies – Polizeieinsatz an Asylbewerberunterkunft

polizisten-38

Symbolfoto

Mehrere Polizeistreifen rückten am Donnerstagnachmittag, 07.04.2016, in Mattsies, Lkrs. Unterallgäu, vor der dortigen Asylbewerberunterkunft an. Grund war ein Anruf eines Mannes aus dem Ostallgäu, dass ihm aktuelle Informationen über eine gerade stattfindende Messerstecherei zwischen zwei Familien dort vorliegen würden.

Bereits nach kurzer Zeit hatte die Polizei die Lage unter Kontrolle. Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich dann letztendlich heraus, dass sich zwei Frauen in punkto Sauberkeit und Kinder verbal gestritten und auch bedroht hatten. Ein tatsächlicher Messerangriff war aber nie gegeben, verletzt wurde auch niemand.

Nach längerer Ansprache durch den Polizeieinsatzleiter mit Hilfe eines Dolmetschers zeigten sich die Frauen und deren Familien schließlich friedlich und einsichtig. Die Polizei leitete strafrechtliche Ermittlungen wegen Bedrohung ein.