Türkheim | Schwertransport mit 475 Tonnen kommt von Irsingen auf die A96

08-04-2016_A96_Erkheim_Stetten_Kohlbergtunnel_Schwertransporte_stecken_fest_Polizei_Poeppel20160408_0086

Foto: Pöppel/Symbolbild

In der Nacht von Dienstag, 24.09.2019, auf Mittwoch, 25.09.2019, findet in der Zeit zwischen 22:00 Uhr und 04:00 Uhr, ein Schwertransport mit übergroßen Ausmaßen statt. Ein Transformator wird vom Umspannwerk Irsingen über die Staatsstraße 2015 zum Bahnhalt Türkheim in der Hochstraße transportiert. In dieser Zeit ist mit Einschränkungen für den Verkehr zu rechnen. Der Transport hat eine Gesamtlänge von 64 Metern und ein Gesamtgewicht von 475 Tonnen.
Für den Ablauf sind mehrere Richtungswechsel eingeplant. Diese werden nicht im klassischen Sinne als Wendemanöver durchgeführt, sondern mit dem Transport wird im spitzen Winkel in eine Fahrbahn eingefahren und nach Umhängen der Zugmaschine wird in die Gegenrichtung, quasi rückwärts weiter gefahren.

08-04-2016_A96_Erkheim_Stetten_Kohlbergtunnel_Schwertransporte_stecken_fest_Polizei_Poeppel20160408_0082

Foto: Pöppel/Symbolbild

So ist auch der geplante Ablauf auf der BAB A96 bei der Anschlussstelle Türkheim. Dort müssen ca. vier Stunden zuvor die Mittelschutzplanken abgebaut werden. Wenn der Transport diese passiert hat, werden die Mittelschutzplanken wieder angebaut. Diese Arbeiten beginnen bereits um 20.00 Uhr und werden mittels Sperrung der Überholspuren bei laufendem, einspurigem Verkehr durchgeführt. Eine Totalsperre des Verkehrs auf der Autobahn wird nur während des Wende-/Umhängmanövers des Transports durchgeführt. Für dieses Manöver wird der Transport ca. 30 Minuten benötigen. Dadurch erübrigt sich eine großräumige Umleitung.
Der Transformator wird im Bereich der Bahnverladestation Türkheim im Gleisbett abgestellt. Von dort aus wird er mit der Bahn am 29.09.2019 weitertransportiert.