Türkheim | Einbruchsversuch entpuppt sich als Suche nach LAN-Party

Symbolbild

Mehrere Polizeistreifen wurden am Dienstag, 19.11.2019, kurz vor Mitternacht, zur Laternenstraße in Türkheim, Lkrs. Unterallgäu, beordert. Auslöser war die Mitteilung eines Anwohners, dass sich mehrere junge Personen an der Eingangstür eines Hauses in verdächtiger Weise zu schaffen machen. Eine Streifenbesatzung konnte dann schnell zwei Jugendliche aus Buchloe anhalten und kontrollieren. Sie konnten glaubhauft angeben, dass sie auf der Suche nach einer sogenannten LAN-Party waren. Da sie aber ortsunkundig waren und ein bestimmtes Haus suchten, entstand der naheliegenden Eindruck eines möglichen Einbruchversuchs.
Bei einer LAN-Party oder einfach kurz LAN, vernetzen sich mehrere Computer untereinander. Insbesondere bei Jugendlichen in Verbindung mit PC-Spielen ist diese Form von Treff sehr beliebt. Obwohl sich der vermeintliche Einbruch als Fehlalarm entpuppte, bedankte sich die Polizei bei dem Mitteiler für seine couragierte Verständigung und Alarmierung.