Türkheim | Autofahrer behindert Geschwindigkeitmessung – Strafanzeige folgt

Symbolbild

Am Donnerstagnachmittag, 23.08.2018, wurde auf der Amberger Straße in Türkheim, Lkrs. Unterallgäu, eine Geschwindigkeitsmessung durch die Kommunale Verkehrsüberwachung (nicht durch die Polizei) durchgeführt. Ein noch nicht identifizierter Autofahrer, welcher nicht mal von der Messung erfasst und somit auch nicht direkt betroffen war, erboste sich über diese Verkehrsüberwachung derart, dass er versuchte, die Fortführung der Messung zu verhindern.
Er stellte sich mit seinem Pkw provokant vor den Messwagen und sprang fuchtelnd auf der Straße herum, um heranfahrende Autofahrer zu warnen. Noch dazu beleidigte er den Messbeamten und drohte ihm zu allerletzt mit körperlicher Gewalt. Den noch unbekannten Autofahrer, nach dem die Polizei derzeit fahndet, erwarten jetzt mehrere Strafanzeigen. Zudem gefährdet er durch sein Auftreten seinen zukünftigen Führerscheinbesitz, da die Fahrerlaubnisbehörde informiert wird.

Weitere Zeugen, welche den Vorfall miterlebt und schildern können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Wörishofen unter Telefon 08247/96800 zu melden.