Til Schweiger legt zur „Tatort“-Kritik nach

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Schauspieler Til Schweiger hat sich erneut zu seiner Kritik des Hessen-„Tatorts“, geäußert und sich erstaunt über die Reaktionen gezeigt. „Alle schreiben schon wieder `Til Schwieger pestet`. Aber ich verstehe nicht, was daran pesten sein soll, wenn ich den Journalisten direkt anschreibe und ihn frage, was er genommen hat, als er diese Kritik verfasst hat“, sagte Schweiger den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“.

Er habe sich „wirklich die Mühe gemacht“ und habe sich „90 Minuten durch diesen `Tatort` gequält“. Er habe sich „ja nicht hingesetzt, um den scheiße zu finden“, so der Schauspieler weiter. Am Sonntagabend hatte Schweiger für Aufsehen gesorgt, weil er während der Ausstrahlung des Hessen-„Tatorts“ auf Facebook schrieb: „Jede Folge der Augsburger Puppenkiste war glaubwürdiger, besser gespielt und vor allem spannender“.

Til Schweiger, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Til Schweiger, über dts Nachrichtenagentur