THW Memmingen | BUND übergibt neuen Bagger für die Ehrenamtlichen – Spender ermöglichen zusätzlich den Kauf eine Teleladers

Foto: THW (Facebook)

Durch die Spenden zahlreicher Firmen aus der Region und mit Unterstützung des Landkreises Unterallgäu konnte der Förderverein des Technischen Hilfswerks (THW) Memmingen einen kleinen Telelader, Typ Manitou420H, beschaffen und das Fahrzeug in einer Feierstunde gemeinsam mit den Spendern an die Ehrenamtlichen in Memmingen übergeben.

Als „Weihnachtsstimmung“ bezeichnete der Vorsitzende der Freunde und Förderer des THW Memmingen, Manuel Dehn, die gegenwärtige Gefühlslage der Einsatzkräfte: Innerhalb weniger Tage erhielt der Ortsverband von Seiten der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk einen Radbagger, der den in die Jahre gekommenen Radlader ersetzt, und den vom Förderverein beschafften kleinen Telelader. „Durch ihre Unterstützung wird der Ortsverband Memmingen in Zukunft im Zusammenspiel von Bagger und Telelader noch besser Menschen in Notsituationen helfen können“, dankte Klaus Liepert den Spendern. Durch die kompakte Größe und Wendigkeit ermögliche das neue Fahrzeug Lade- und Räumarbeiten auch in beengten Verhältnissen, wie beispielsweise in Innenstädten oder auch in Tiefgaragen. Aber auch abseits von befestigen Flächen kann der Telelader dank seine Geländegängigkeit zum Einsatz kommen. Landrat Hans-Joachim Weirather dankte den Helferinnen und Helfern „unseres THWs“ für den Einsatz für die Bevölkerung und die hervorragende Teamarbeit mit der Feuerwehr, die sich erst jüngst wieder bei der Katastrophenschutzübung gezeigt habe.

 

Foto: THW Memmingen, Facebook