9.5 C
Memmingen
Samstag. 28. Mai 2022 / 21

Warum gewinnen VPN-Programme in Deutschland in den letzten Jahren zunehmend an Beliebtheit?

-

Print Friendly, PDF & Email

Je mehr sich unser Leben ins Internet verlagert, desto wichtiger ist es, dass wir uns dort schützen. Beim Surfen im Internet geben wir viele persönliche und sensible Daten preis – diese sollten dort auch sicher sein. Die Privatsphäre und die Datensicherheit rücken immer mehr in den Vordergrund. Internetnutzern bieten sich einige Möglichkeiten, sicherer im Netz unterwegs zu sein – eine davon ist die Verwendung eines VPN-Programms.

Was macht ein VPN eigentlich?

Bei einem VPN handelt es sich um eine App oder eine Browsererweiterung, die auf ein Gerät heruntergeladen werden kann. Ein VPN sorgt für mehr Sicherheit und Privatsphäre bei der Internetnutzung. Das funktioniert, indem die gesendeten Daten und Informationen über einen verschlüsselten Kanal gelenkt werden. Unbefugte können so nicht darauf zugreifen und sensible Daten bleiben sicher.

Das VPN von Surfshark beschreibt einige der wichtigsten Funktionen dieser Programme: Es verschleiert die IP-Adresse und erlaubt es Nutzern so, Sperren aufgrund ihres Standorts zu umgehen. Mittlerweile gibt es viele verschiedene VPN-Anbieter. Einige der besten zeichnen sich dadurch aus, dass ihre App für alle gängigen Gerätetypen geeignet ist. So läuft das VPN nicht nur auf dem Windows-PC zuhause, sondern auch auf dem Samsung-Tablet und dem iPhone.

Warum werden VPNs immer beliebter?

Die Digitalisierung ist sicher ein Grund dafür, dass VPN-Apps immer beliebter werden. Laut dem Statistischen Bundesamt nutzten im Jahr 2021 rund 94 % der Deutschen das Internet. Auch die Zahl der Online-Shopper ist in den letzten Jahren kontinuierlich angestiegen und befindet sich 2021 bei 80 %. Je mehr Zeit wir im Internet verbringen, desto mehr Informationen geben wir dadurch üblicherweise auch preis.

Mittlerweile nutzen wir das Internet nicht mehr nur für Entertainment und die Verwendung von Suchmaschinen. Wir wickeln auch viele wichtige Geschäfte ab, kaufen in Onlineshops ein oder tätigen Überweisungen in unserer Banking-App. Dabei werden viele persönliche Daten hin- und hergeschickt, unter anderem auch Konto- und Kreditkarteninformationen.

Mithilfe eines VPN fließen all diese Informationen über einen sicheren Kanal. Cyberkriminelle und Datenhacker haben so ein schweres Spiel und keine Chance, auf die Daten zuzugreifen. Das ist besonders wichtig in einer Zeit, in der die Cybersicherheit zu einem immer brisanteren Thema wird.

Neben der erhöhten Sicherheit bringt ein VPN einen weiteren Vorteil mit sich: Nutzer genießen damit mehr Freiheit im Internet. Die Programme verschleiern die IP-Adresse eines Internetnutzers. Diese können also vorgeben, sich in einem anderen Land zu befinden. Geo-Einschränkungen können so umgangen werden: Somit kann auf Filme, Serien und Musiktitel zugegriffen werden, die am Aufenthaltsort eigentlich nicht verfügbar sind.

Für wen empfiehlt sich die Verwendung eines VPN-Programms?

Der Download eines VPN-Programms kann sich für jede Person lohnen, die das Internet nutzt. Nutzer, die privat im Internet surfen, gewährleisten mit einem VPN den Schutz ihrer persönlichen, privaten Daten. Dabei ist es egal, ob auf dem Laptop, einem Desktop-PC oder einer mobilen Device. Bei der Verwendung eines VPN sollten User lediglich darauf achten, dass ihre Internetverbindung schnell genug ist.

Doch auch im Business-Bereich kann der Einsatz eines VPN äußerst sinnvoll sein. Besonders für remote Arbeitende und internationale Teams kann solch ein Programm einige Vorteile mit sich bringen. So kann auf sichere Art und Weise auf das interne Firmennetzwerk zugegriffen werden. Sowohl Kunden- als auch Mitarbeiter- und andere Unternehmensdaten sind so nicht dem Risiko von Cyberattacken ausgesetzt.

X