Thannhausen | Arbeitsbühne kippt um – 25-Jähriger schwer verletzt in Klinik geflogen

Foto: Pöppel/Symbolbild

Am Samstag, 27.06.2020, gegen 09.40 Uhr, stürzte in Thannhausen, am Schlossberg, Lkrs. Günzburg, ein selbstfahrender Teleskoplader mit angebauter und ausgefahrener Hubarbeitsbühne um, wobei sich ein 25-jähriger Mann schwer an beiden Beinen und dem rechten Arm verletzte.

Der 25-Jährige wollte an einer Baumkrone Äste abschneiden und befand sich daher in der Hubarbeitsbühne. Im fahrbaren Teleskoplader saß der 44-jährige Besitzer dieser Arbeitsmaschine und bediente den ausfahrbaren Teleskoparm mit angebauter Hubarbeitsbühne. Als der Teleskoparm nahezu komplett ausgefahren war, kippte die Arbeitsmaschine seitlich um, so dass der in der Hubarbeitsbühne stehende 25-Jährige aus einer Höhe von ca. neun Metern zu Boden stürzte und sich schwer verletzte. Er wurde mit dem Rettungshubscharuber „Christoph 22“ ins Bundeswehrkrankenhaus Ulm geflogen.

Der in der Arbeitsmaschine sitzende 44-Jährige verletzte sich beim Umkippen leicht am Kopf. Zur Klärung der genauen Unfallursache, ob ein technischer Defekt oder ein Bedienfehler vorlag, wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Memmingen ein Sachverständiger hinzugezogen und die Arbeitsmaschine sichergestellt.